Presse

07.03.2018

Gute Klimapolitik geht nur geschlechtergerecht

Zum Internationalen Frauentag rufen GenderCC – Women for Climate Justice e.V. und die Klima-Allianz Deutschland die künftige Bundesregierung dazu auf, eine ambitionierte Klimapolitik zu gestalten, die allen Menschen gleichermaßen gerecht wird und dabei auch gerade die Situation von Mädchen und Frauen in den Blick nimmt.

05.03.2018

So kann die Große Koalition die Klimaziele schaffen

Der Weg zur Regierungsbildung ist frei. Nach Ansicht der Klima-Allianz Deutschland muss die Große Koalition nun beim Klimaschutz schnell in die Gänge kommen. Dazu muss sie mit der Umsetzung von Maßnahmen sofort und ambitioniert beginnen. Mit einem Fünf-Punkte-Plan für Klimaschutz zeigt die Klima-Allianz Deutschland auf, wie die künftige Bundesregierung die Klimaziele schnellstmöglich erreichen kann.

30.01.2018

Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz müssen roter Faden des Koalitionsvertrags sein

Der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Klima-Allianz Deutschland und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) fordern die Verankerung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Agenda 2030 und des Pariser Klimaabkommens im Koalitionsvertrag.

24.11.2017

RWE nutzt politisches Machtvakuum aus - Zivilgesellschaft fordert Aus für Rodung des Hambacher Waldes

Der Hambacher Wald droht weiterhin den Baggern von RWE zum Opfer zu fallen, denn heute wurde die Klage des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen den Tagebau Hambach abgewiesen.

17.11.2017

COP23: Fortschritt bei den Regeln, zu wenig Ehrgeiz bei der Umsetzung

Von den Signalen der 23. Weltklimakonferenz zeigen sich die Klima-Allianz Deutschland und der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) enttäuscht.

09.11.2017

Religionen an Jamaika: Wir wollen Kohleausstieg und Verkehrswende

Hochrangige Vertreter mehrerer Weltreligionen in Deutschland haben die Jamaika-Sondierer aufgefordert, „dringend die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, damit in Deutschland die Klimaschutzziele eingehalten werden“.

04.11.2017

Rund 25.000 Menschen demonstrieren für Kohleausstieg

Direkt vor der Weltklimakonferenz haben heute rund 25.000 Menschen in der Bonner Innenstadt demonstriert. Unter dem Motto “Klima schützen - Kohle stoppen!” forderten sie in unmittelbarer Nähe zum größten Braunkohlerevier Europas einen schnellen Ausstieg aus fossilen Energien.

02.11.2017

NGO-Kampagne „Europa ohne Kohle“ startet

Zivilgesellschaftliche Organisationen in 28 europäischen Ländern starten heute die bisher größte Kohleausstiegs-Kampagne Europa ohne Kohle. Wenige Tage vor Beginn der UN-Klimakonferenz in Bonn und parallel zu den Jamaika-Sondierungsgesprächen wollen sie damit den weltweiten Trend zum Kohleausstieg verstärken. Die Klima-Allianz Deutschland und mehrere ihrer Mitgliedsorganisationen waren maßgeblich an der Entstehung der Kampagne beteiligt.

26.10.2017

Demo zur COP23: Klimaschutz entscheidet sich am Kohleausstieg

Kurz vor der 23. Weltklimakonferenz (COP23) und am Tag der weiteren Sondierungsgespräche zu den Themen Klima und Umwelt für eine neue Regierungskoalition macht ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis deutlich, dass glaubhafte Klimapolitik im eigenen Land anfängt.

26.10.2017

COP23: Deutschland muss in der Klimapolitik liefern!

Vor Beginn der 23. Weltklimakonferenz in Bonn haben die Klima-Allianz Deutschland und der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) der deutschen Delegation ein umfangreiches Forderungspapier mit auf den Weg gegeben.

Kontakt

Julia Dittmann

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 514