Klimapolitik Internationale Klimapolitik

DPSG engagiert sich auf der COP 23

Bei der diesjährigen Weltklimakonferenz in Bonn ist die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) mit Ausstellungen und Side-Events vertreten.

Es gibt mehrere Bereiche in denen verschiedene Aktionen geplant sind:

Bula Zone:

Die BULA-Zone ist der innere Konferenzbereich der COP23. Hier sind neben den Regierungsvertretern auch die Nichtregierungsorganisationen. Auch eine Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfinder erhält die Möglichkeit sich mit Themen rund um die Klimaverhandlungen auseinanderzusetzen um in Gesprächen aktiv an Regierungsvertreter heran treten zu können. Ein weiteres Ziel ist es Kontakte zwischen den Organisationen aufzubauen, die sich gemeinsam für den Klimaschutz einsetzen möchten.

Bonn Zone – Ausstellung und Side Event:

Die Bonn Zone ist für die Zivilgesellschaft. Hier können Organisationen Ihre Anliegen und Themen der Öffentlichkeit präsentieren. In der Regel gibt es Ausstellungen, Diskussionsforen, Aktionen wie Demonstrationen etc. In der Bonn Zone wird sich auch die DPSG zeigen und ihre Position vorstellen.

Zur Zeit besteht die Idee drei Jurten aufzubauen und sich dort in den Jurten zu präsentieren. Eine Jurte wird als „Treffpunkt am Lagerfeuer“ genutz, um einen Ort zum Austausch und zur Diskussion zu schaffen. Eine Jurte zum präsentieren von der Weltpfadfinderbewegung und ihrem Engagement für den Klimaschutz und die dritte Jurte für die Positionen zum Klimaschutz und die Forderungen an die RegierungsvertreterInnen.

Zudem sollen noch einzelne Aktionen (sogenannte Side Events) angeboten werden. Die genaue Ausgestaltung entsteht noch.

Weitere Infos gibt es hier.

Zurück