Kohleausstieg
26.08.2017
Kerpen

Rote Linie gegen Kohle

Die Klima-Allianz Deutschland will gemeinsam mit dem BUND, der BUNDjugend, Greenpeace und dem NABU im August RWE und der Politik die Rote Linie aufzeigen.

Bis hierhin und nicht weiter ist die Botschaft, wenn sich gemeinsam im Gebiet des geplanten Tagebaus mit einer Menschenkette zwischen die Braunkohlenbagger und den Hambacher Wald sowie die bedrohten Dörfer gestellt wird.

Mit der Roten Linie soll friedlich und gewaltfrei für einen Stopp der Braunkohlentagebaue und einen konsequenten Klimaschutz geworben werden. Damit will auch signalisiert werden, dass der Widerstand gegen die unverantwortliche Gewinnung und Nutzung der Braunkohle von breiten Teilen unserer Gesellschaft getragen wird.

Seien Sie dabei, bringen Sie was Rotes mit (Kleidung, Banner etc.) und werden Sie Teil der Roten Linie!

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück