• Verkehrswende

    Ohne Verkehrswende wird die Energiewende nicht gelingen

Verkehrswende

Jetzt umsteuern in der Verkehrspolitik

Ein Umsteuern in der Verkehrspolitik spielt für das Erreichen der Energie- und Klimaziele in Deutschland eine entscheidene Rolle. 21 Prozent der gesamten Emissionen werden durch Verkehr verursacht. Es ist an der Zeit, eine klimafreundliche Verkehrswende einzuläuten.

Hierzu gehören vor allem verbindliche Reduktionsziele für den Verkehrssektor, der Ausbau des öffentlichen Personen- und Güterverkehrs und der Elektromobilität, ambitionierte CO2-Obergrenzen für PKW und LKW, eine Reform der Dienstwagenbesteuerung sowie die Streichung der Subventionen für den besonders klimaschädlichen Luftverkehr und dessen effektive Einbeziehung in den europäischen Emissionshandel.

Innerhalb der Klima-Allianz Deutschland arbeiten Mitglieder in der Arbeitsgruppe Verkehrswende zusammen an dem Thema.

Publikationen

Positionen Energiewende Klimapolitik Nationale Klimapolitik Verkehrswende Agrarwende Effizienzwende Kohleausstieg

Klimaschutzplan 2050 der deutschen Zivilgesellschaft

Positionen Verkehrswende

NGO-Luftverkehrskonzept

Klimapolitik Verkehrswende Positionen Nationale Klimapolitik

Reform der Firmenwagenbesteuerung

Kontakt

Malte Hentschke
Referent Kommunikation
malte.hentschke@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 511

Key Facts

21 Prozent der gesamten THG-Emissionen werden durch den Verkehrssektor verursacht.

Ohne die Energiewende wird die Verkehrswende nicht gelingen.

2030 muss der Verbrennungsmotor Geschichte sein.

Forderungen

Kernforderungen des VCD

Die Verkehrswende ist unverzichtbare Voraussetzung für die Verbesserung der Lebensqualität aller Menschen. Dafür sind die Verkehrsmittel zentral, die der VCD fördert: Zufußgehen, Fahrrad, Busse, Bahnen und Carsharing. Die Menschen wollen die Straßen zurück(erobern) – dafür stellen die VCD-Forderungen zur Bundestagswahl 2017 die Weichen.

Mehr erfahren...

Aktion

Sorgen Sie für saubere Luft!

Die Hersteller von Diesel-PKW betrügen ihre Kunden. Sie verkaufen Dieselfahrzeuge, die bis zu dreißig Mal mehr giftiges Stickstoffdioxid ausstoßen als gesetzlich erlaubt. Das hat die Deutsche Umwelthilfe mit eigenen Messungen nachgewiesen. Die Autoindustrie bewirbt die dreckigen Diesel mit falschen Abgaswerten als besonders klimafreundlich. Fordern Sie mit Verkehrsminister Dobrindt auf für saubere Luft zu sorgen.

Mehr erfahren...

Flugverkehr

Umsteuern im Flugverkehr

Der Luftverkehr ist bereits heute für mindestens fünf Prozent der menschengemachten globalen Erwärmung verantwortlich. Notwendig ist es daher, den Flugverkehr in eine Gesamtverkehrsperspektive und eine Strategie nachhaltiger Mobilität einzubetten. Fast 150.000 innerdeutsche und grenzüberschreitende Flüge könnten sofort, 200.000 mittelfristig, auf die Schiene verlagert werden.

Mehr erfahren...