06.09.2023
News von Mitgliedern

Nairobi-Erklärung zum Klimawandel

Mit der heutigen Verabschiedung der „Nairobi Erklärung zum Klimawandel“ beim Klimagipfel in der kenianischen Hauptstadt haben die unterzeichnenden Staaten Grundzüge einer neuen Rolle Afrikas im Umgang mit der globalen Klimakrise skizziert.

Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch bewertet die Ergebnisse des heute zu Ende gegangenen Africa Climate Summit als überwiegend positiv. „Die deutsche Regierung zeigt mit der Bereitschaft zu Schuldenerleichterungen für Klimaanpassungsmaßnahmen mit Kenia, dass sie verstanden hat, wie zentral die Schuldenfrage ist. Darauf sollte sie aufbauen und gemeinsam mit den Partnern weitreichendere Lösungen zeitnah vorantreiben“, sagt David Ryfisch, Bereichsleiter Internationale Klimapolitik bei Germanwatch.

Laut Brot für die Welt sind Länder des Globalen Nordens aufgefordert, die Ambitionen der Afrikanischen Staaten kräftig zu unterstützen. "Die Bundesregierung muss ihre Ankündigung,  Accelerated Partnership for Renewable Energy in Africa zu unterstützen schnell konkretisieren und mit ausreichend Mitteln unterlegen. Um die Pläne zum Ausbau Erneuerbarer Energien gerecht und im Sinne der afrikanischen Bevölkerung umzusetzen, wird künftig jedoch eine intensivere Einbeziehung der afrikanischen Zivilgesellschaft notwendig sein“, kommentiert Joachim Fünfgelt, Referent für Energiepolitik bei Brot für die Welt.

Zurück

Paula Härtge

Studentische Hilfskraft Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klima-Allianz Deutschland e.V.

030/780 899 517
paula.haertge@klima-allianz.de