News

04.06.2020

Reaktionen unserer Mitglieder auf die Konjunkturprogramme

Gestern Nacht wurde das neue Konjunkturprogramm mit einem Umfang von 130 Milliarden Euro aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beschlossen. Einige unserer Mitglieder reagierten auf das Programm:

03.06.2020

Erwartungen unserer Mitglieder an die Konjunkturprogramme

Angesichts der Diskussionen um die Konjunkturprogramme, aufgrund der Corona Pandemie, fordern die Mitglieder der Klima-Allianz Deutschland das der Klimaschutz bei der Ausgestaltung die zentrale Rolle spielen muss. Am 2.06.20 fanden zudem in ganz Berlin Demonstrationen statt, für Investitionen in eine Klima-schonende Zukunft. Auch unsere Mitglieder haben sich zu dieser Thematik geäußert:

02.06.2020

Umfrage: Deutliche Mehrheit gegen Kohlekraftwerk Datteln 4 – Proteste gegen Inbetriebnahme am Samstag

Eine große Mehrheit der Bevölkerung ist gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen, das am Samstag ans Netz gehen soll. Fast zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) hält die Inbetriebnahme für „falsch“, wie aus einer vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage des Instituts Kantar hervorgeht.

29.05.2020

Millionen Tonnen CO2: Neues Kohlekraftwerk ist grob unverantwortlich

Oxfams Klima-Experte kritisiert die Inbetriebnahme von Datteln 4. Am Samstag, 30. Mai 2020, geht Block 4 des Kohlekraftwerks Datteln in den kommerziellen Betrieb. Sechs bis acht Millionen Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid wird das neue Kraftwerk jährlich ausstoßen. Jan Kowalzig, Klima-Experte bei Oxfam Deutschland, kommentiert.

27.05.2020

Konjunkturprogramm der EU-Kommission setzt Maßstäbe bei Klimaschutz und europäischer Solidarität

Germanwatch begrüßt Vorschlag für vergrößertes EU-Budget / Prüfrahmen für Auswahl nachhaltiger Investitionen sollte Vorbild für Deutschland sein / Schwachstelle bei mangelnder Ausrichtung der Agrarpolitik auf Nachhaltigkeit

27.05.2020

Verschiebung der 26. Klimakonferenz auf 2021 darf keine Ausrede für weniger Klimaschutz sein

In dieser aktuellen Stellungnahme äußerst sich Sven Harmeling, Klimapolitischer Leiter von CARE zum erwarteten Beschluss, dass die UN-Klimakonferenz COP26, die für November 2020 vorgesehen war, nun vom 1. bis 12. November 2021 in Glasgow stattfindet.

27.05.2020

Grüner Wasserstoff – Mittel der letzten Wahl

Die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung muss sich an den Zielen für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung orientieren. Wasserstoff sollte nur dort Anwendung finden, wo es keine Alternativen gibt. Der Einsatz im Pkw-Bereich ist klimapolitisch ein Irrweg und sollte ausgeschlossen werden. Ein Meinungsbeitrag von Dr. Christiane Averbeck.

27.05.2020

Neue Heuschreckenschwärme drohen Hungerkrise in Ostafrika zu verschärfen

Dreifache Krise: Überflutungen und die Folgen der Corona-Pandemie schaffen ideale Bedingungen für die Ausbreitung der Insekten

26.05.2020

Lufthansa-Rettungspaket muss dringend nachgebessert werden: Klare Klimaschutz-Vorgaben verankern

Germanwatch sieht Ankündigung von Kanzlerin Merkel, Corona-Hilfen konsequent mit Klimaschutz zu verbinden, hier nicht eingehalten.

26.05.2020

Ostdeutsche Tagebaue nicht energiepolitisch notwendig - GRÜNE LIGA: Forderung der LEAG entbehrt jeder Logik

Die GRÜNE LIGA widerspricht vehement der Forderung des Kohlekonzerns LEAG, die energiepolitischen Notwendigkeit ihrer ostdeutscher Tagebaue im Kohleausstiegsgesetz explizit festzuhalten.