News

21.02.2019

Klimaschutzlücke mit Erneuerbaren Energien schließen

Die Klimaschutzlücke droht noch größer zu werden als bislang prognostiziert, so Berechnungen des Öko-Instituts, über die heute berichtet wird. „Die Bundesregierung muss nun dringend nachsteuern und Erneuerbare Energien ambitionierter ausbauen. Sie sind die Klimaschützer in den Sektoren Strom, Wärme, Verkehr und sparen bereits heute die Menge an CO2 ein, die der gesamte Verkehrssektor ausstößt. Bei fortschreitender Wende von fossil zu erneuerbar, wie auch im Koalitionsvertrag vereinbart, wird...

21.02.2019

Bund und NRW müssen nun umgehend in den Kohleausstieg einsteigen

Germanwatch zur heutigen Regierungserklärung des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet zum Kohleausstieg

19.02.2019

Zerstörung beenden: Wald und Dörfer retten!

Nach dem Kompromiss ist vor der Umsetzung: Damit sich die Mühen der Kohlekommission auszahlen, muss Deutschlands Ausstieg aus der Kohle umgehend starten – für das Klima, für die Rettung des Hambacher Waldes und der bedrohten Dörfer.

18.02.2019

Bundesregierung muss jetzt liefern: Klimaschutz im Gebäudebereich braucht konkrete Maßnahmen

Einsetzung der Gebäudekommission offenbar abgesagt – Deutsche Umwelthilfe fordert Maßnahmenplan zur Erreichung der Klimaziele im Gebäudebereich

18.02.2019

Erneuerbare Energien sind die Zukunft – CO2-Bepreisung für fairen Wettbewerb weiter im Wartestand

Der neue Energiestaatssekretär Andreas Feicht im Bundeswirtschaftsministerium hat auf dem Neujahrsempfang des Bundesverbands Erneuerbare Energie betont, dass das Entgelt- und Umlagensystem Innovationen im Wege stehe und dass viele die CO2-Bepreisung nahelegen würden. Einer CO2-Bepreisung noch in dieser Legislatur hat er eine Absage erteilt. Er merkte an, es sei ein sehr breites Thema, bei dem man sich jetzt nicht verzetteln dürfe, das aber umso wichtiger für die nächste Legislaturperiode werde.

18.02.2019

Umweltverbände: Bundesregierung muss Kohleausstieg in Nordrhein-Westfalen starten

Deutschlands Ausstieg aus der Kohle muss umgehend mit Abschaltungen im rheinischen Revier starten, damit der Kompromiss der Kohlekommission erfolgreich ist. Dazu muss sich die Bundesregierung schnellstmöglich mit RWE darauf einigen, drei Gigawatt der ältesten Braunkohleblöcke der Kraftwerke Niederaußem und Neurath ab 2020 bis spätestens 2022 vom Netz zu nehmen.

14.02.2019

„Denkt bei euren Entscheidungen an eure Kinder“

„Wir sollen für die Zukunft lernen. Aber was ist, wenn diese Zukunft vielleicht nicht mehr existieren wird?“ Das fragen sich die Schülerinnen und Schüler, die Demonstrationen für den Klimaschutz organisieren. Deshalb haben sie konkrete Forderungen an die Politik. Für ihre Aktionen werden die Schüler aber auch kritisiert. Wie stehen Vertreterinnen und Vertreter aus der EKHN dazu?

13.02.2019

VCD-Crowdfunding-Contest für junge Verkehrs-Aktivist*innen

Um gute Ideen in die Tat umsetzen zu können, benötigen Aktivist*innen Geld und Know-How. Deshalb startet das VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« mit unserer Unterstützung einen Crowdfunding-Contest auf Startnext.

11.02.2019

Zeit für Gebäudekommission läuft ab: Deutsche Umwelthilfe drängt auf zukunftsfähigen Fahrplan für Klimaschutz beim Bauen und Wohnen

Einsetzung der Gebäudekommission lässt weiter auf sich warten – Kommission muss bis Juni Ergebnisse liefern – Maßnahmen für Klimaschutz im Gebäudebereich müssen Teil des Klimaschutzgesetzes werden – Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes muss zurückgezogen und neu aufgesetzt werden – Bezahlbares Wohnen und Energieeffizienz bei Neubau und Bestand müssen Hand in Hand gehen

08.02.2019

Einfach.Jetzt.Machen.

Um irreversible klimatische Veränderungen und deren dramatische Folgen abzuwenden, laden wir NGOs, Unternehmen, Vereine, Verwaltungen und wissenschaftliche Institute ein, folgende Selbstverpflichtung ebenfalls zu unterzeichnen.