News

21.02.2020

Wichtiger Etappensieg für Brasiliens Indigene

Brasiliens Indigene konnten einen wichtigen Sieg gegen Bolsonaros Gesetz 191 für sich verzeichnen. Das Gesetz sollte Bergbau, Wasserkraft, industrielle Landwirtschaft sowie Exploration von Öl- und Erdgasvorkommen in indigenen Schutzgebieten legalisieren.

21.02.2020

BUND begrüßt Erklärung zur Nachhaltigkeit in der Film- und Serienproduktion

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßt die gemeinsame Erklärung für eine nachhaltige Film- und Serienproduktion, die bei Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Bundeskanzleramt am Mittwoch von Vertreterinnen und Vertretern der deutschen Film- und Fernsehbranche unterzeichnet wurde.

20.02.2020

Fasten für den Klimaschutz

Was brauche ich wirklich für ein gutes Leben? Diese Frage steht im Mittelpunkt der bundesweiten Klimafastenaktion 2020, an der sich auch die westfälische Landeskirche beteiligt. Von Aschermittwoch bis Ostern lädt die Fastenaktion „Soviel Du brauchst“ ein, sieben Wochen lang zu erproben, wie's sich klimafreundlicher leben lässt.

14.02.2020

DIW-Studie: Kohleausstieg muss bis 2030 kommen

Die Kohlepolitik der Bundesregierung ist ein Irrweg. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) verfasste Studie. Laut dieser neuen Studie sollen zwei Drittel des gesamten deutschen Emissionsbudgets bereits in 20 Jahren aufgebraucht sein. Ohne Korrekturen und eine deutliche Beschleunigung führt dieser Ausstiegspfad in ein klimapolitisches Desaster.

13.02.2020

Breites Bündnis fordert vom Bundesrat ein klares Votum für ein generelles Tempolimit

Breites Verbändebündnis fordert Länderchefs auf, für Tempolimit und mehr Sicherheit und Klimaschutz im Straßenverkehr zu stimmen - Bundesrat stimmt Freitag über generelles Tempolimit auf Autobahnen und Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerorts ab

13.02.2020

EU-Klimaziel: Offener Brief an Kommissionspräsidentin von der Leyen

Verzögerungen bei der Festlegung des 2030-Klimaziels der EU gefährden die Klimakonferenz in Glasgow. Das bisher geplante Ziel ist zu niedrig um global das 1,5 Grad-Limit einzuhalten und der Prozess dauert zu lange. Die Klima-Allianz Deutschland und acht weitere Organisationen haben deshalb einen offenen Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geschrieben.

11.02.2020

DUH-Aktion „Tempolimit jetzt!“

Deutsche Umwelthilfe fordert von der CSU den sofortigen Stopp der von der AfD kopierten Kampagne gegen ein Tempolimit – Bisher über 110.000 Unterstützer der DUH-Aktion „Tempolimit jetzt!“

11.02.2020

Deutsche Umwelthilfe und Deutscher Mieterbund legen Plan für sozialverträgliche und klimafreundliche Gebäudepolitik vor

Klimaschutz und sozialgerechtes Bauen und Wohnen müssen zusammengedacht werden - Rechtliche Regelungen im Mietwohnungsbereich und staatliche Förderpraxis unterlaufen Klimaziele im Gebäudebereich - Deutsche Umwelthilfe und Deutscher Mieterbund präsentieren 10-Punkte-Sofortprogramm.

11.02.2020

Offener Brief zum Textil-Stufenplan

Offener Brief an das Bundeskanzleramt zum Ziel der Bundesregierung, 50 Prozent des Textilbedarfs des Bundes nachhaltig zu beschaffen. Bundesregierung verfehlt eigene Ziele bei der Nachhaltigen Beschaffung

06.02.2020

#StopAdani - Martin Geilhufe vertritt Klima-Allianz Deutschland bei Siemens-Hauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung der Siemens AG in München am 5. Februar 2020 haben viele unserer Mitglieder den Konzern aufgefordert, aus dem umstrittenen Adani-Projekt in Australien auszusteigen. Siemens will für die riesige Kohlemine eine Bahn-Signalanlage liefern. Martin Geilhufe, politischer Geschäftsführer des BUND Bayern, vertrat die Klima-Allianz Deutschland vor Ort. Aufgrund der Vielzahl der Redner*innen verzichtete er in Solidarität mit den Vertreter*innen der Aboriginies auf seinen...