News

06.02.2019

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Zur Fastenzeit in 2019 wird es wieder ein „Klimafasten“ geben. Unter dem Gedanken „… tut Leib und Seele gut, lässt achtsamer werden, verändert mich und die Welt“ geht es dabei zwischen Aschermittwoch und Ostern besonders um persönliche Beiträge für den Klimaschutz. In Kooperation mit elf evangelischen Landeskirchen und drei katholischen Bistümern ist die Fastenbroschüre „So viel du brauchst ...“ erschienen, die neue Impulse und Anregungen zum Klimafasten gibt.

05.02.2019

Deutsche Umwelthilfe: Netzentwicklungsplan offenbart Baustellen der Energiewende

Deutsche Umwelthilfe fordert Beschleunigung des Netzausbaus, Energieeffizienz und Zubau von Erneuerbaren-Energien-Anlagen müssen forciert werden, Akzeptanz für erneuerbare Energien muss noch stärker in den Fokus rücken.

04.02.2019

Kohlekommission gibt Schub für Einführung von CO2-Preisen

Nach Übergabe des Kommissionsberichts mit Sondervoten an Bundeskanzlerin: Germanwatch sieht Handlungsauftrag für Einführung von sozialverträglichen CO2-Preisen.

30.01.2019

DUH kämpft für das Tempolimit

Die DUH setzt sich seit Jahren für ein generelles Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen und 80 km/h auf Landstraßen ein. Nachdem wir im Dezember 2018 eine breit angelegte Kampagne zu dessen Durchsetzung angekündigt haben – zur Einhaltung der Klimaschutzverpflichtung der Bundesregierung und zum Schutz vor Hochgeschwindigkeitsunfällen – schließen sich immer Menschen und Initiativen unserer Forderung an. Nun ist selbst aus dem Expertenkreis des Bundesverkehrsministeriums durchgesickert, dass auch...

28.01.2019

Abschluss der Kohlekommission: Bewertung unsrer Mitglieder

Die Kohlekommission hat sich auf Eckpunkte für einen Kohleausstiegsfahrplan geeinigt: Lesen Sie hier die Bewertungen von Mitgliedern der Klima-Allianz Deutschland.

25.01.2019

Konkrete Ziele und Maßnahmen zur Minderung von Methanemissionen in der Landwirtschaft notwendig

Deutsche Umwelthilfe und Bodensee-Stiftung fordern konsequente Minderung von klimaschädlichem Treibhausgas Methan – Bestehendes Methanminderungspotenzial in der Landwirtschaft muss genutzt werden – Landwirtschaft muss Teil der Lösung sein und ihren Beitrag zur Verringerung der Klimagasemissionen leisten – Neue Methanminderungsstrategie bietet Ansätze auf unterschiedlichen Ebenen

24.01.2019

Neuer deutsch-französischer Vertrag legt Grundstein für gemeinsame Klimapolitik

Klimapolitische Zusammenarbeit wird wichtiger Teil der französisch-deutschen Partnerschaft. Regierungen müssen teilweise unkonkrete Formulierungen nun mit Leben füllen.

21.01.2019

"Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!": 35.000 fordern von Ministerin Klöckner eine EU-Agrarreform für Bauern, Tiere und Umwelt

Eine zukunftsfähige Agrarreform – das fordern zehntausende Teilnehmer bei der "Wir haben es satt!"-Demonstration zum Auftakt der "Grünen Woche" in Berlin. "Lautstark, bunt und entschlossen haben wir heute mit 35.000 Menschen Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner einen unmissverständlichen Auftrag gegeben: Schluss mit der falschen Agrarpolitik", erklärt "Wir haben es satt!"-Sprecherin Saskia Richartz im Namen der über 100 Organisationen, die zur Demonstration aufgerufen haben.

16.01.2019

Ambitionierten Strukturwandel wird es nur bei ambitioniertem Kohleausstieg geben

Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch, kommentiert die in der Nacht beendeten Gespräche von Bundeskanzlerin Merkel, Kabinettsmitgliedern, den Ministerpräsidenten der "Kohleländer" und den Vorsitzenden der Kohlekommission.

10.01.2019

7 Argumente für mehr Energieeffizienz

Mit welchen Auswirkungen ist bei 30 % mehr Energieeffizienz im Jahr 2030 zu rechnen? Das Wuppertal Institut liefert dazu die Zahlen. Die errechneten Vorteile für Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Gesundheit und Umwelt werden hier in sieben Argumenten unterteilt grafisch dargestellt.