Klimapolitik Nationale Klimapolitik Kohleausstieg Energiewende

#10 Berliner Klimagespräch: Empfehlungen der Kohlekommission – Worauf es bei der Umsetzung jetzt ankommt

Worauf kommt es bei der Umsetzung der Empfehlungen der Kohlekommission jetzt an? Gemeinsam mit Ihnen möchten wir am 8. Mai in den Reinhardtstraßen-Höfen darüber sprechen, wie die Ergebnisse der Kohlekommission jetzt umgesetzt werden müssen.

08. Mai 2019 | 18.00 Uhr | Reinhardtstraßen-Höfe, Berlin

Hier anmelden

Die Kommission Strukturwandel, Wachstum und Beschäftigung, kurz Kohlekommission, hat einen breiten Kompromiss für einen Einstieg in den Kohleausstieg und die notwendige Begleitung des Strukturwandels ausgehandelt. Das Ergebnis reicht jedoch nicht aus, um Deutschlands Beitrag zur Begrenzung der Klimakrise zu leisten. Die Klimawissenschaft und hunderttausende Schülerinnen und Schüler, die deutschlandweit protestieren,weisen nachdrücklich darauf hin. In den Regionen fragen sich die Menschen, wie der Ausstieg jetzt umgesetzt wird. Das betrifft die noch in der Kohle Beschäftigten wie auch die Menschen, deren Dörfer von Tagebauen bedroht sind. Während die Klimakrise Jahr für Jahr mehr Menschen auf die Straße treibt und die Betroffenen Antworten erwarten, steckt die Regierung bei der Umsetzung des Kohleausstiegs noch in den Planungen und zögert bei wichtigen Klimaschutzvorhaben. Schafft sie es, eine klare Perspektive für den Klimaschutz und den notwendigen Kohleausstieg aufzubringen?

Folgende Fragen möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren:

  • Wie müssen die Ergebnisse der Kohlekommission jetzt umgesetzt werden und wie ist der Stand inBundestagund Ministerien?
  • Wie finden wir gute Lösungen im Konflikt um Klima, Dörfer und Wald?
  • Wie gehen wir damit um, dass das Ergebnis der Kommission nicht ausreicht, um die Lücke zur Erreichungdes 40-Prozent-Ziels zu schließen?
  • Kohleausstieg 2038 oder 2035: Welche Bedeutung haben das Enddatum und das Sondervotum derUmweltverbände?

Wir erwarten einen spannenden Abend – und laden Sie gemeinsam mit dem Deutschen Naturschutzring herzlich ein.

Programm

17.30 Uhr Einlass
18.00 Uhr Beginn

Moderation: Nora Marie Zaremba, Journalistin

Begrüßung:

Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin Klima-Allianz Deutschland

Einordnung der Ergebnisse und Stand der Umsetzung:

  • Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • Franziska Wessel, Vertreterin von Fridays for Future

Podiumsdiskussion

  • Antje Grothus, NRW-Koordinatorin der Klima-Allianz Deutschland
  • Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW
  • Dr. Andreas Lenz, MdB und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, CDU/CSU-Fraktion (angefragt)
  • Dr. Matthias Miersch, stv. Vorsitzender der SPDBundestagsfraktion u. a. für die Bereiche Umwelt und Energie
  • Prof. Dr. Kai Niebert, Präsident des Deutschen Naturschutzrings

Im Anschluss Diskussion mit dem Publikum

20:00 Uhr Ausklang bei Wein und Brezeln

Hier anmelden

Zurück

Malte Hentschke

Referent Kommunikation
malte.hentschke@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 511