Das Zerolab startet durch!

Das 1,5-Grad-Gesetzespaket muss transparent entstehen und so viele Stimmen wie möglich berücksichtigen, damit es fair, wirksam und berechenbar wird. Mit der Beteiligungsplattform "Zerolab" schafft German Zero die gesellschaftliche Akzeptanz, die dieses große Vorhaben braucht.

Seit mehr als einem Jahr arbeitet German Zero mit Hunderten von Ehrenamtlichen, Interessenvertreter*innen, Fachleuten und Jurist*innen an einem 1,5-Grad-Gesetzespaket, das Deutschland bis 2035 klimaneutramacht. Mehr als 2900 Optionen für gesetzliche Regulierungen wurden auf diese Weise zusammen getragen und auf ihre Wirksamkeit hin untersucht. 

Mit unserer Beteiligungsplattform "Zerolab"  kommt German Zero zum wichtigsten Teil, der breiten öffentlichen Mitwirkung. Denn uns ist klar: Das 1,5-Grad-Gesetzespaket muss transparent entstehen und so viele Stimmen wie möglich berücksichtigen, damit es fair, wirksam und berechenbar wird. So schaffen wir die gesellschaftliche Akzeptanz, die dieses große Vorhaben braucht.

Im Zerolab werden Gesetzesmaßnahmen mit der stärksten Klimawirkung zur Diskussion gestellt. Bei anderen Maßnahmen wird nach Umsetzungswegen und Best-Practice-Beispielen gefragt. Außerdem wird nach weiteren Vorschlägen gesucht und Umfragen durchheführt, um Akzeptanzfragen zu beantworten und Argumente zu sammeln.

Den Auftakt macht der Sektor „Landwirtschaft, Landnutzung und Ernährung“. Weitere Sektoren folgen im Abstand von jeweils ungefähr vier Wochen, bevor wir im Mai das 1,5-Gesetzespaket als Ganzes präsentieren.

Zurück