Europäische Klimapolitik Klimapolitik

Gemeinsame Stellungnahme zum Deutsch-Französischen Gipfeltreffen

Am heutigen Mittwoch findet der Deutsch-Französische Ministerrat statt. In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern Germanwatch und andere Nichtregierungsorganisationen aus Deutschland und Frankreich beide Regierungen zu mehr Klimaschutz auf.

NGOs aus beiden Ländern fordern verstärkte Anstrengungen für den Klimaschutz

Das nächste Treffen des Deutsch-Französischen Ministerrats findet am Mittwoch, 16. Oktober, statt. Nach der Unterzeichnung des Aachener Vertrags im Januar dieses Jahres sind die Erwartungen an die Regierungen beider Länder hoch:

Der Deutsch-Französische Ministerrat hat sich immer wieder als wichtiges politisches Entscheidungsgremium für das gemeinsame Handeln beider Regierungen und als starker Motor für den Wandel in der Europäischen Union erwiesen.

Germanwatch und andere Nichtregierungsorganisationen aus Deutschland und Frankreich fordern in ihrer gemeinsamen Stellungnahme beide Regierungen auf, die Versprechen des Aachener Vertrags zu erfüllen und sich noch konkreter für den Klimaschutz einzusetzen - sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene.

Hier können Sie die Forderungen nachlesen.

 

 

Zurück

Christoph Bals

Politischer Geschäftsführer 
Germanwatch e.V.
Dr.Werner-Schuster-Haus
Kaiserstr. 201D-53113 Bonn
E-Mail: bals@germanwatch.org
Tel: (0)228 / 60 492-34