Veränderungen in der Geschäftsstelle der Klima-Allianz Deutschland

In unserer Geschäftsstelle in Berlin ist gerade Vieles in Bewegung: Wir dürfen drei neue Mitarbeiter im Team begrüßen. Schweren Herzens müssen wir uns fast gleichzeitig von drei anderen Mitarbeiter*innen verabschieden.

Christiane Hildebrandt, Referentin für Klimapolitik, verlässt die Geschäftsstelle, um einige Zeit auf Reisen zu gehen. Ebenfalls müssen wir uns von unseren Referent*innen für Kohle- und Energiepolitik, Wiebke Witt und Fabian Hübner, trennen. Die beiden setzen die Arbeit zum deutschen Kohleausstieg bei der Europe Beyond Coal-Kampagne fort. Wiebke Witt wird zum 1. November wechseln, Fabian Hübner zum 1. Januar. Wir danken allen ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihnen auf ihren weiteren Lebenswegen alles Gute.

Björn Ecklundt, Referent Klimapolitik, und Daniel Eggstein, Referent Klimapolitik und soziale Gerechtigkeit, ergänzen seit September unsere Geschäftsstelle. Manuel Tacke übernimmt die Elternzeitvertretung von Malte Hentschke als Stellvertr. Geschäftsführer und Referent Klima- und Energiepolitik.

Daniel Eggstein ist seit September in der Geschäftsstelle für Klimapolitik und soziale Gerechtigkeit zuständig. Studiert hat er Geschichts- und Politikwissenschaft in Tübingen, Amherst und Konstanz. Die letzten Jahre hat er an einem Forschungsprojekt zur Geschichte der Umweltbewegung an der Universität Konstanz gearbeitet und sich unter anderem intensiver mit „Groovy Science” beschäftigt. In seiner Freizeit fährt er gerne Fahrrad und engagiert sich im Bereich der Nachhaltigkeitsbildung.

Björn Ecklundt ist seit September Referent für Klimapolitik bei der Klima-Allianz Deutschland. Er unterstützt die Mitglieder und Netzwerke des Bündnisses bei der Begleitung der deutschen Klimapolitik. Vorher leitete er Klima- und Umweltprojekte mit Partnern in Osteuropa beim DRA e.V. und hat dabei auch die, leider sehr kleine, FFF-Bewegung in Russland unterstützt. Davor hat er in der internationalen Klimapolitik bei der Heinrich-Böll-Stiftung gearbeitet. Die COP15 in Kopenhagen war sein Einstieg ins Klimathema.

Manuel Tacke übernimmt bis Ende März 2021 die Stelle als Stellvertretender Geschäftsführer und Referent für Klima- und Energiepolitik von Malte Hentschke. Er ist in dieser Zeit von der NAJU (Naturschutzjugend im NABU) freigestellt. Als Kulturwissenschaftler und Geograf (und passionierten Naturbeobachter) interessiert ihn das Verhältnis von Mensch und Umwelt seit langem.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und neue Impulse!

Zurück