News

Hier finden Sie alle News zum Thema Agrarwende.

17.09.2019

Agrarwende jetzt! Offener Brief für zukunftsfähige Landwirtschaft

Das Festhalten an konventionellen Anbau- und Viehhaltungsmethoden gefährden nicht nur das Klima, sondern auch die Lebensgrundlage vieler Jungbäuer*innen. In einem offenen Brief an Landwirtschaftsministerin Klöckner fordern die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) und die Grüne Jugend, mit Humusaufbau und Agroforst den Weg für eine nachhaltige Agrarwende zu ebnen.

08.08.2019

IPCC-Sonderbericht: Mitglieder der Klima-Allianz fordern echte Agrarwende

Der Sonderbericht des Weltklimarats zu Klimawandel und Landsystemen zeigt deutlich, dass es so in der Landwirtschaft nicht weitergehen kann. Umwelt- und Entwicklungsorganisationen nehmen dies zum Anlass, um ihre Forderungen an die Bundesregierung weiter zu schärfen.

28.06.2019

Neue Gentechnik keine Lösung für Klimakrise

Anlässlich der Äußerungen der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und des DBV-Präsidenten Joachim Rukwied zum Thema Gentechnik und Dürre beim Deutschen Bauerntag erklärt der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger:

11.04.2019

Studie: Klimaziele in der Landwirtschaft nur mit Abstockung der Tierbestände zu erreichen

Die Klima-Allianz Deutschland hat durchrechnen lassen, mit welchen Maßnahmen das Klimaziel 2030 im Bereich Landwirtschaft sicher zu erreichen ist.

20.03.2019

#09 Berliner Klimagespräch: Klimaschutz per Gesetz

Wie geht ambitionierter Klimaschutz mit Planungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit? Gemeinsam mit Ihnen möchten wir am 20.03. im Dietrich-Bonhoeffer-Haus darüber sprechen, welche Gesetze wir für einen Klimaschutz brauchen.

20.03.2019

#biolandforfuture – Bioland-Bauern fordern: Leinen los für aktiven Klimaschutz

Bioland unterstützt die Forderungen der hunderttausenden Schüler und Schülerinnen der weltweiten „Fridays for Future“-Bewegung für eine wirkungsvolle Klimapolitik. Die 180 Bundesdelegierten waren auf ihrer Frühjahrsversammlung Anfang der Woche begeistert von dem Engagement der Jugend für diese zentrale Zukunftsfrage zum Überleben der Menschheit.

08.02.2019

Einfach.Jetzt.Machen.

Um irreversible klimatische Veränderungen und deren dramatische Folgen abzuwenden, laden wir NGOs, Unternehmen, Vereine, Verwaltungen und wissenschaftliche Institute ein, folgende Selbstverpflichtung ebenfalls zu unterzeichnen.

25.01.2019

Konkrete Ziele und Maßnahmen zur Minderung von Methanemissionen in der Landwirtschaft notwendig

Deutsche Umwelthilfe und Bodensee-Stiftung fordern konsequente Minderung von klimaschädlichem Treibhausgas Methan – Bestehendes Methanminderungspotenzial in der Landwirtschaft muss genutzt werden – Landwirtschaft muss Teil der Lösung sein und ihren Beitrag zur Verringerung der Klimagasemissionen leisten – Neue Methanminderungsstrategie bietet Ansätze auf unterschiedlichen Ebenen

21.01.2019

"Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!": 35.000 fordern von Ministerin Klöckner eine EU-Agrarreform für Bauern, Tiere und Umwelt

Eine zukunftsfähige Agrarreform – das fordern zehntausende Teilnehmer bei der "Wir haben es satt!"-Demonstration zum Auftakt der "Grünen Woche" in Berlin. "Lautstark, bunt und entschlossen haben wir heute mit 35.000 Menschen Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner einen unmissverständlichen Auftrag gegeben: Schluss mit der falschen Agrarpolitik", erklärt "Wir haben es satt!"-Sprecherin Saskia Richartz im Namen der über 100 Organisationen, die zur Demonstration aufgerufen haben.

09.01.2019

60 Milliarden Euro für eine menschen-, tier- und klimafreundliche EU-Agrarpolitik

Der heute veröffentlichte Agrar-Atlas 2019 zeigt die enge Verknüpfung der Landwirtschaft mit dem Klimawandel. Mit fast 60 Milliarden Euro stellt die Agrarpolitik der EU den größten Posten im europäischen Haushalt. Entgegen der klaren Mehrheit in einer Forsa-Umfrage, erhalten dabei vor allem große Betriebe Förderungen. Vorschläge für die zukünftige Agrarpolitik werden derzeit im Europäischen Parlament und dem Rat der EU diskutiert.