News

Hier finden Sie alle News zum Thema Energiewende.

04.08.2017

Argumente für die Energie der Zukunft

Der BEE präsentiert in einer aktuellen Broschüre Argumente, warum die Energiewende deutlich entschiedener angegangen und zugleich gerechter gestaltet werden muss.

19.06.2017

Koalition des Aufbruchs? Nicht für die Energiewende in NRW

CDU und FDP schieben der Energiewende einen Riegel vor. Zukunftstechnologien sollen ausgebremst, auf Kohlestrom vertraut werden. Die Erneuerbare-Energien-Branche sieht das Energieland Nr. 1 in ernster Gefahr.

13.06.2017

Klimaschutz First: 85 konkrete Maßnahmen gegen den Klimakollaps

Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellt Schritte gegen Klimakollaps vor – 85 Maßnahmen für die Energie-, Wärme- und Verkehrswende, die die neue Bundesregierung in den nächsten fünf Jahren anpacken muss

11.04.2017

Konventionelle Kraftwerke blockieren Energiewende – starre Restlast reduzieren

„Es ist nicht weiter hinnehmbar, dass konventionelle Kraftwerke die Netze verstopfen, während sauberer Strom abgeregelt wird“, kommentiert Harald Uphoff, kommissarischer Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE), den heute veröffentlichten Monitoringbericht der Bundesnetzagentur. Dieser belegt, dass nur ein sehr kleiner Teil des trägen konventionellen Kraftwerkssockels zur Netzstabilität erforderlich und die konventionelle Stromerzeugung weiterhin viel zu hoch ist.

06.04.2017

Den „Prosumern“ gehört die Zukunft - Bündnis Bürgerenergie stellt neuen Bericht „Bürgerenergie – heute und morgen“ vor

Die gemeinschaftliche Nutzung von erneuerbarer Energie dürfte zur tragenden Säule eines zukünftigen Energiesystems werden. Voraussetzung für einen Boom des so genannten „Prosumings“ ist allerdings, dass Bürgerenergie-Akteure ihre Stärken konsequent weiterentwickeln und die Politik regulatorische Hemmnisse abbaut. Dies sind die zwei wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht „Bürgerenergie – heute und morgen“, den das Bündnis Bürgerenergie heute vorstellt.

29.03.2017

Das Energiesystem wird dezentraler – die passenden Gesetze dafür fehlen

Dezentralität wird ein dauerhaftes Strukturmerkmal des Stromsystems und kann Mehrwert generieren. Dafür braucht es einen gesetzlichen Ordnungsrahmen, so die Agora Energiewende.