News

Hier finden Sie alle News zum Thema Kohle.

 

 

04.09.2020

Rechtsgutachten: Genehmigung des Tagebaus „Sonderfeld Mühlrose” in weiter Ferne

Der Mühlrose-Vertrag stellt keine pauschale Rechtfertigung für Abrissarbeiten im Ort Mühlrose dar. Zu diesem Schluss kommt ein aktuelles Rechtsgutachten von Dr. Roda Verheyen im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland. Das Bergbauunternehmen LEAG besitzt, wie das Rechtsgutachten zeigt, keine rechtliche Genehmigung für die Abbaggerung des Ortes.

02.09.2020

Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 und die sozial-ökologische Wende

Breites Bündnis unterstützt den weltweiten Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung am 25. September 2020

26.08.2020

Landtag beschließt: Zivilgesellschaft soll mit Beirat und eigenem Fonds in den Strukturwandel einbezogen werden

Mit großer Mehrheit hat der Landtag Brandenburg für eine bessere Beteiligung der Zivilgesellschaft am Strukturwandel gestimmt. Die Umweltgruppe Cottbus e.V. (UGC) bezeichnete den Beschluss als „Schritt in die richtige Richtung, der nun zeitnah mit Leben gefüllt werden muss“.

17.08.2020

FÖS Policy Brief zum Braunkohlevertrag

Die Entscheidung über die Entschädigungen für Braunkohle steht kurz bevor. In dem neu veröffentlichten Policy Brief betont das FÖS, dass die Entschädigungszahlungen nicht ausreichend zur Deckung der Folgekosten gesichert sind.

06.08.2020

Braunkohle-Leitentscheidung NRW: Verbände und Initiativen stellen Forderungen an Landesregierung

Umweltverbände und Initiativen fordern von der Landesregierung eine Leitentscheidung zur Braunkohlenpolitik aufzustellen, die mit dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens vereinbar ist. Dazu haben der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Klima-Allianz Deutschland sowie die Initiativen ‚Buirer für Buir‘ und ‚Alle Dörfer bleiben‘ einen Offenen Brief an Ministerpräsident Armin Laschet mit ihren Anforderungen an eine (klima)gerechte und transparente Leitentscheidung...

27.07.2020

Deutsche Bank bewegt sich nach Paris, hinkt Konkurrenz weiter hinterher

Deutschlands größte Privatbank hat heute Richtlinien im Kohle-, Öl- und Gasbereich veröffentlicht, um ihre Geschäfte mit fossilen Energieträgern zu reduzieren. Regine Richter, Energie-Campaignerin bei urgewald, kommentiert.

27.07.2020

Analyse: Vertrauensschutz für Braunkohlebetreiber und Ungewissheiten zu Lasten der Umwelt

ClientEarths rechtliche Analyse des öffentlich-rechtlichen Vertrags mit Braunkohlebetreibern zeigt, dass sich darin zulasten gesellschaftlicher und klimapolitischer Belange deutlich die Interessen der Braunkohlebetreiber widerspiegelt. Die vertraglichen Bestimmungen schützen die Interessen der Braunkohleunternehmen mehr als ein Gesetz oder eine Rechtsverordnung dies täten – und werden eine ambitioniertere Klimapolitik in Zukunft erschweren.

14.07.2020

Bundesregierung torpediert strengere Schadstoffbegrenzung für Kohlekraftwerke. Studie belegt: Tausende Todes- und Krankheitsfälle könnten verhindert werden

Um die Interessen von Kohlekonzernen zu schützen, ist die Bundesregierung offenbar dazu bereit, die Gesundheit tausender Bürger*innen zu gefährden. Das belegt eine aktuelle Studie zu den gesundheitlichen Folgen von Luftschadstoffemissionen aus deutschen Kohlekraftwerken, die von der Umweltrechtsorganisation ClientEarth in Auftrag gegeben wurde.

14.07.2020

Verfahren zur Umplanung des Tagebaues Welzow-Süd jetzt beginnen. Koalitionsvertrag verpflichtet zu „unverzüglichen landesplanerischen Änderungen“

Der Umweltverband GRÜNE LIGA fordert die Brandenburgische Landesregierung auf, das Braunkohlenplanverfahren zur Umplanung des Tagebaues Welzow-Süd noch im Sommer zu eröffnen. Im Koalitionsvertrag ist festgeschrieben, dass dies „unverzüglich“ nach Verabschiedung des Kohleausstiegsgesetzes im Bund geschehen soll.

10.07.2020

Verabschiedung des Kohlegesetzes– Das sagen unsere Mitglieder

Fünf Jahre lang haben wir gemeinsam darauf hingearbeitet, viele, viele von euch haben die Arbeit unterstützt. Nun haben wir es schwarz auf weiß: Kohle hat in Deutschland keine Zukunft mehr. Am 3. Juli hat die Bundesregierung das sogenannte „Kohleausstiegsgesetz“ verabschiedet.