Presse

16.08.2019

Kohlekraftwerke bleiben schmutzig: EU-Abgasstandards zügig und ambitioniert in deutsches Recht umsetzen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Klima-Allianz Deutschland fordern die Bundesregierung auf, die neuen europäischen Abgasstandards für Kohlekraftwerke umgehend und ambitioniert in deutsches Recht umzusetzen. Laut eines Rechtsgutachtens ist es Aufgabe der Bundesregierung, die Emissionen von Kohlekraftwerken gemäß den EU-Vorgaben zu senken.

08.08.2019

Deutschland muss in der Landwirtschaftspolitik umsteuern

Anlässlich der heutigen Veröffentlichung des Sonderberichts des Weltklimarats IPCC zu Klimawandel und Landsystemen fordert Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner einen klaren politischen Fahrplan für die Agrarwende.

17.07.2019

Klimakabinett soll umfassende CO2-Bepreisung beschließen – und weitere wirksame Maßnahmen

Morgen befasst sich das Klimakabinett mit der CO2-Bepreisung. Diese muss klimapolitisch wirksam, schnell umsetzbar und sozial gerecht sein, erklärt Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland. Gleichzeitig könne sie nur ein zusätzliches Instrument von vielen sein, um der Klimakrise adäquat zu begegnen.

19.06.2019

Klimaneutrale EU vor 2050 erster wichtiger Schritt

Vor der morgen stattfindenden Sitzung des Europäischen Rates fordern die Klima-Allianz Deutschland und VENRO Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, bei anderen EU-Ländern um Unterstützung für das Ziel zu werben, die EU bis spätestens 2050 klimaneutral zu machen. Mehrere mittel- bzw. osteuropäische Länder wollen sich bisher auf keine konkrete Jahreszahl festlegen. Zuvor hatte Merkel angekündigt, der französischen Initiative zur Klimaneutralität 2050 beizutreten.

31.05.2019

Offener Brief: Bündnis fordert Moratorium für Erhalt bedrohter Dörfer und Hambacher Wald

Die EU-Wahl hat gezeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger mehr Klimaschutz erwarten. Ein Bündnis aus 40 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Bürgerinitiativen fordert jetzt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) in einem offenen Brief auf, die weitere Zerstörung für Kohle durch RWE zu stoppen.

28.05.2019

Ministerien müssen morgen liefern

Klimakabinett tagt am 29. Mai zu Zielerreichung 2030 und Klimaneutralität 2050

17.05.2019

RWE zerstört weiter Dörfer: Kirchenentweihung in Manheim unnötig

Am Samstag wird die Kirche St. Albanus und Leonhardus in Manheim am Tagebau Hambach entweiht und damit zum Abriss durch RWE freigegeben. Manheim liegt hinter dem Hambacher Wald. Die unter dem Dorf liegende Braunkohle kann nicht abgebaut werden, wenn nicht auch der Wald zerstört wird. Deswegen protestieren verschiedene Gruppen gegen die Entweihung der Kirche und setzen sich für einen Erhalt der Dörfer und des Hambacher Waldes ein.

16.05.2019

Aufruf zur Europawahl: Europa zur Klima-Union machen

Die Klima-Allianz Deutschland ruft alle Europäerinnen und Europäer zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai auf. Nach Ansicht des zivilgesellschaftlichen Bündnisses, dem über 120 Mitgliedsorganisationen angehören, können die Wahlberechtigten mit ihrer Stimme einen Unterschied für den Klimaschutz machen.

13.05.2019

Deutschland nur noch Gastgeber beim Petersberger Klimadialog

Anlässlich der Rede von Bundeskanzlerin Merkel morgen beim Petersberger Klimadialog kritisiert Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, die mangelnden Ambitionen Deutschlands in der Klimapolitik.

03.05.2019

RWE-Hauptversammlung: Zukunftsweisend wirtschaften statt fossile Strukturen zementieren

Die Hauptversammlung von RWE findet heute in Essen statt. Will RWE auf dem Energiemarkt der Zukunft bestehen, müssen sie die fossilen Energien entschlossen hinter sich lassen, kommentiert Stefanie Langkamp, Expertin für Kohlepolitik der Klima-Allianz Deutschland.

Kontakt

Julia Dittmann

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
julia.dittmann@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 5-11