Presse

13.05.2020

Übergreifendes Bündnis: „Wir brauchen neuen Schwung für die Wärmewende”

Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Verbänden, Genossenschaften und Klimaschutzorganisationen wirbt für mehr grüne Wärme in der Nah- und Fernwärmeversorgung. Das Bündnis schlägt ein konjunkturstimulierendes Förderprogramm für grüne Wärmenetze vor. Es soll die Umstellung der Wärmeversorgung auf erneuerbare oder klimaneutrale Quellen erleichtern.

27.04.2020

Petersberger Klimadialog: Der Weg aus beiden Krisen

Heute und morgen treffen sich über 30 Ministerinnen und Minister zu einem virtuellen Petersberger Klimadialog. Für das High-Level-Segment morgen werden Kanzlerin Merkel, UN-Generalsekretär Guterres und möglicherweise der britische Premier Johnson erwartet.

23.04.2020

Klima-Allianz Deutschland stärkt sozial gerechte Ausrichtung

Bei ihrem Frühjahrsplenum hat die Klima-Allianz Deutschland sieben neue Mitglieder gewonnen, darunter den Paritätischen Gesamtverband. Das Bündnis rückt damit die Fragen nach den gesellschaftlichen Wechselwirkungen und sozialen Chancen von Klimapolitik stärker in den Mittelpunkt seiner Arbeit und betont, auch bei der Bewältigung der Coronakrise müsse die sozial-ökologische Gerechtigkeit eine Rolle spielen.

17.04.2020

Weltweiter Klimastreik am 24. April wird zum Livestream

Ein breites Bündnis aus Sozial-, Umwelt- und Klimaschutz-Organisationen unterstützt den dritten weltweiten Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung am 24. April. Dieser wird erstmals rein virtuell als Livestream organisiert, da Klimaschutz-Demonstrationen mit Millionen Teilnehmenden aktuell nicht möglich sind.

01.04.2020

Corona-Krise: Auch gemeinwohlorientierte Organisationen brauchen Unterstützung

Die Klima-Allianz Deutschland, der Deutsche Naturschutzring (DNR) und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) appellieren in einem offenen Brief an die Bundesregierung, sich für ein Bund-Länder-Hilfsprogramm für gemeinwohlorientierte Nichtregierungsorganisationen einzusetzen.

13.03.2020

Kohle im Bundesrat: Zu wenig Klimaschutz für zu viel Geld

Heute nimmt der Bundesrat Stellung zum Kohlegesetz. Dazu erklärt Stefanie Langkamp, Leiterin für Kohle- und Energiepolitik der Klima-Allianz Deutschland:

06.03.2020

Ohne Nachbesserung droht Kohlegesetz den Konflikt neu zu entfachen

Der Bundestag befasst sich heute in erster Lesung mit dem Kohlegesetz, das mit Blick auf den Klimaschutz weitreichende Mängel enthält. Stefanie Langkamp, Leiterin Kohle- und Energiepolitik der Klima-Allianz Deutschland, fordert umfassende Nachbesserungen.

05.03.2020

Nun ist es offiziell: Bundesregierung tut beim Klimaschutz zu wenig

Gestern Abend berichtete der Spiegel über zwei Gutachten des Bundesumweltministeriums und Bundeswirtschaftsministeriums, die das Klimaschutzprogramm 2030 auswerten. Diese kommen zu dem Ergebnis, dass die Bundesregierung ihre selbstgesteckten Ziele trotz Klimapaket nicht erreicht.

04.03.2020

EU-Klimaschutzgesetz: Rahmen steht, ambitionierte Zwischenziele und der Ausstieg aus den fossilen Energieträgern fehlen

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat heute den Entwurf eines europäischen Klimaschutzgesetzes vorgestellt. Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, sieht darin die Chance auf einen rechtsverbindlichen Rahmen, um deutlich vor 2050 in Europa Klimaneutralität zu erreichen.

29.01.2020

Kohleausstiegsgesetz droht Kohle-Konflikt neu zu entfachen

Das Bundeskabinett beschließt heute ein Kohleausstiegsgesetz, das mit Blick auf den Klimaschutz weitreichende Mängel enthält. Stefanie Langkamp, Leiterin Kohle- und Energiepolitik der Klima-Allianz Deutschland, sieht darin ein schlechtes Signal und eine riskante Strategie angesichts der weltweiten Auswirkungen des Klimawandels, die sich heute schon zeigen.

Kontakt

Julia Dittmann

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
julia.dittmann@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 514