Internationale Klimapolitik Transformation
09.08.2018
Leipziger Missionswerk Leipzig

Prima Klima? Tagung zur Bewahrung der Schöpfung und das weltweite Ringen um Rohstoffgerechtigkeit

Die Tagung vom 02.-03. November befasst sich mit der Thematik des ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit, der im Herbst 2018 stattfindet. Dort treffen sich viele Engagierte auf dem 3. Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, um im Herzen Europas auf Gefahren einer falschen Rohstoffpolitik hinzuweisen und um nachhaltige und klimaverträgliche Wege der Energiegewinnung einzufordern.

Einmal mehr wird uns dabei deutlich, wie sehr Klima-, Umwelt- und Wirtschaftsfragen auf unserem Planeten Erde – auch über Länder und Regionen hinweg – zusammengehören.

Die Tagung Anfang November nimmt diese Thematik auf und lenkt unseren Blick zu unseren Partnern im Pazifik, wo inzwischen immer mehr Menschen für die Bewahrung der Schöpfung und Klimagerechtigkeit kämpfen. Das Leipziger Missionswerk ist seit 65 Jahren mit den Regionen Ozeaniens verbunden und kennt die dortigen Erfahrungen, Sorgen und Ängste in Bezug auf die Ausbeutung der Ressourcen durch ausländische Firmen und den oft unverantwortlichen Umgang mit der Natur. Der junge Mann von der Insel Karkar, der umseitig abgebildet ist, gehört zur Generation derer, die sich heute mutig für die Gesunderhaltung ihrer Heimat und Umwelt einsetzen.

Für unsere Tagung konnten wir den Darmstädter Politikwissenschaftler Dr. Roland Seib gewinnen, der schon mehrere Jahrzehnte die Entwicklung in der Region und besonders in Papua-Neuguinea verfolgt und darüber auch publiziert hat. Er wird besonders die derzeitigen wirtschaftlichen und ökonomischen Fragen in den Blick nehmen. 

Jan Pingel ist Leiter der Projektstelle „Ozeanien-Dialog“ beim Evangelischen Missionswerk Hamburg und arbeitet eng mit den Netzwerken im Pazifik und in Europa zusammen, die sich gemeinsam für eine nachhaltige Klima- und Ressourcenpolitik einsetzen. Das Thema Tiefseebergbau steht hier besonders im Mittelpunkt.

Ergänzt wird die Fachtagung durch aktuelle Informationen aus dem Asien/Pazifik-Referat und der Freiwilligenarbeit unseres Hauses.

 

Ort: Leipziger Missionswerk, Paul-List-Str. 19, 04103 Leipzig

Zielgruppe: Alle Interessierten für Umwelt, Klima, Entwicklungspolitik, Tiefseebergbau und interkulturelles Lernen

Kosten: 60 Euro (zuzügl. Kosten bei Übernachtung)

Anmeldeschluss: 12. Oktober 2018

Teilnehmerzahl: 10 – 35 Personen

Das Programm finden Sie hier.

Quelle: Website des Leipziger Missionswerks

Zurück