Arbeitsgemeinschaft aller Umweltbeauftragten in den Evangelischen Kirchen in Deutschland (AGU)

Beginn der 70er Jahre beriefen die ersten evangelischen Landeskirchen ihre eigenen Umweltbeauftragten, die seitdem aktiven Klimaschutz im Sinnne der Bewahrung der Schöpfung vorantreiben.

Die „Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen der EKD“ (AGU) setzt ihre Themenschwerpunkte der kirchlichen Umweltarbeit u.a. in den Bereichen Energiewirtschaft und Klimaschutz, Umweltmanagement und nachhaltiges Wirtschaften, Bioethik und Wasser. Außerdem bietet Sie Bildungsprogramme zum Thema nachhaltige Entwicklung an und fördert den Tierschutz. Mit den katholischen Umweltbeauftragen verbindet die AGU eine enge Zusammenarbeit. Auch auf europäischer Ebene, geht das Engagement bei dem Europäischen Christlichen Umweltnetzwerk (ECEN), über die nationalen und konfessionellen Grenzen hinaus.

„Engagement für die Bewahrung der Schöpfung“

Die AGU führt  innerhalb von Kirchengemeinden Seminare und Vorträge durch. Ebenso sucht Sie die Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen, Umweltverbänden und der Politik. 

Die Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft aller Umweltbeauftragten in den Evangelischen Kirchen in Deutschland (AGU) in unserem Newsletter finden Sie hier.

Anschrift:

Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten (AGU)
Haus kirchlicher Dienste
Archivstr. 3
30169 Hannover

www.ekd.de/agu

Zurück

Reinhard Benhöfer

Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland
benhoefer@kirchliche-dienste.de
Telefon: 0511/124 155 9