Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL)

Als bäuerliche Interessenvertretung setzt sich die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL) für eine zukunftsfähige sozial- und umweltverträgliche Landwirtschaft ein.

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft ist ein Zusammenschluss von konventionellen sowie auch ökologischen Bauern und Bäuerinnen. Die AbL und deren Mitglieder klärt die Öffentlichkeit über wichtige Fragen der Agrarpolitik auf europäischer und nationaler Ebene auf.

Als Zusammenschluss für bäuerliche Landwirtschaft stehen die Mitglieder der agrarindustriellen Landwirtschaft kritisch gegenüber, die für die massiven Emissionen aus der Landwirtschaft Verantwortung trägt. Die bäuerliche Landwirtschaft hingegen, schützt das Klima durch lokale Nahrungsmittelerzeugung und Vermarktung, geschlossene Hofkreisläufe und agrarökologische Anbaumethoden. Deswegen mobilisiert die AbL auch zu Demonstrationen gegen TTIP und CETA und der „Wir haben es satt“-Demo.

Die Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. in unserem Newsletter finden Sie hier.

 

Anschrift:

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.
Bahnhofstraße 31
59065 Hamm

www.abl-ev.de

Zurück

Georg Janßen

Bundesgeschäftsführer

janssen@abl-ev.de
Telefon: 04131/407757
 

Klimaappell

Die AbL mobilisiert ihre Mitglieder zu Klimademos und organisierte mit anderen Bauernorganisationen einen bäuerlichen Klimaappell. Mit Hilfe ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit fordern sie einen klima- und ressourcenschonenden Umbau des Ackerbaus und der Tierhaltung.

https://www.abl-ev.de/presse/