Bioland e.V.

Als Deutschlands bedeutendster Zusammenschluss im Biolandbau, erarbeitet der Verein mit ca. 6800 Erzeugern und mehr als 1.000 Herstellern die Bioland-Richtlinien und steht für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und die Erzeugung von gesunden Lebensmitteln.

Seit 45 Jahren entwickeln die Bioland-Mitglieder mit ihrem Verband ökologische, ökonomische  und sozial verträglichere Alternativen zur intensiven Landwirtschaft. In täglicher Zusammenarbeit mit den Bäuerinnen und Bauern ist die Zielsetzung des Verbandes die nachhaltige Erzeugung von hochwertigen und gesunden Lebensmitteln auszubauen und die aktive Förderung der Artenvielfalt und des Klima- und Umweltschutzes.

"Bioland-Mitglieder betreiben aktiven Klimaschutz durch: Vermeidung von Treibhausgasen und Rückbindung von CO2 aus der Luft in Böden, Nutzung regenerativer Energien und regionale Wirtschaftskreisläufe. Gleichzeitig ist ein gesundes Klima die Grundlage für eine funktionsfähige Landwirtschaft und damit für unsere Ernährung."

Als fester Bestandteil der sieben Bioland-Prinzipien stützt sich der organisch-biologische Landbau auf eine klimaschonende landwirtschaftliche Bewirtschaftung. Durch Vermeidung von Treibhausgasen und Rückbindung von CO2 aus der Luft, Nutzung regenerativer Energien und regionaler Wirtschaftskreisläufe betreiben die Mitglieder von Bioland ökologische Landwirtschaft. Die ökologische Landwirtschaft ist Teil der Agrarwende und produziert gesunde und gute Lebensmittel für eine wachsende Weltbevölkerung.

Anschrift:

Bioland - Verband für organisch-biologischen Landbau e.V. 
Kaiserstraße 18
55116 Mainz

www.bioland.de

Zurück

Gerald Wehde

Bioland e.V.
Geschäftsleitung Agrarpolitik und Kommunikation, Pressesprecher
gerald.wehde@bioland.de
Telefon: 06131/239 792 0