Deutscher Tierschutzbund e.V.

Als Dachorganisation der Tierschutzvereine und –heime wurde der Deutsche Tierschutzbund 1881 gegründet. Aufgeteilt in 16 Landesverbände und mehr als 750 örtliche Tierschutzvereine mit mehr als 500 vereinseigenen Tierheimen, ist der Deutsche Tierschutzbund die größte Tier- und Naturschutzdachorganisation in Europa.

In der Landwirtschaft, in der Forschung, im Privathaushalt – überall dort, wo der Mensch mit Tieren Umgang hat, fördert der Deutsche Tierschutzbund den  Tier- und Naturschutzgedanken. Um die Interessen der Tiere auch gesetzlich zu schützen, arbeitet der Tierschutzbund aktiv in wissenschaftlichen und politischen Gremien mit und bringt Tierschutzkonzepte und –Strategien mit ein.

„Für den Deutschen Tierschutzbund ist Klimaschutz wichtig, weil Tiere mit den Auswirkungen der globalen Erwärmung ebenso konfrontiert sind, wie wir Menschen. Nicht alle wildlebenden Tierarten sind in der Lage, den schnellen Klimaänderungen auszuweichen bzw. sich ihnen anzupassen. Weiterhin wird für viele Arten der Verlust von natürlichen Lebensräumen zunehmend problematischer."

Mit den Auswirkungen der globalen Erwärmung werden Menschen und Tiere gleichermaßen konfrontiert. Nicht alle wildlebenden Tierarten können sich den schnellen Klimaänderungen anpassen und leiden unter dem Verlust von natürlichen Lebensräumen. Auf der anderen Seite sind Nutztiere für den Ausstoß klimawirksamer Gase verantwortlich. Deswegen fördern und unterstützt der Deutsche Tierschutzbund e.V. nachhaltigen und tiergerechten Klimaschutz. 

Anschrift:

Deutscher Tierschutzbund e.V.
In der Raste 10
53129 Bonn

www.tierschutzbund.de

Zurück