Erzdiözese Freiburg

Die Erzdiözese Freiburg liegt im Südwesten Deutschlands. Sie umfasst das Gebiet vom Odenwald im Norden über die Oberrheinische Tiefebene und den Schwarzwald bis zum Hochrhein, Bodensee und zur Schwäbischen Alb.

Auf dem Gebiet der Erzdiözese leben über 1,8 Millionen Katholiken und geben ihr durch ihr Engagement in Familien, Pfarreien, Vereinen und Verbänden ein Gesicht.
Geleitet wird die 1821 gegründete Erzdiözese seit 2014 von Erzbischof Stephan Burger.
Fast 50.000 Frauen und Männer stehen im hauptberuflichen Dienst der Erzdiözese und der Caritas. Sie arbeiten in unterschiedlichen Berufen – so als Seelsorgerin oder Seelsorger, als Erzieherin, Verwaltungsbeauftragter,  Lehrerin oder Pflegekraft.

"Wir setzen uns für die schwächsten der Welt ein, besonders weil weltkirchliche Partnerinnen und Partner schon länger von den katastrophalen Folgen des Klimawandels berichten. Es ist unsere christliche Pflicht, sie, aber auch die Menschen in Deutschland nicht allein zu lassen. Wir brauchen einen sozio-ökologischen Wandel und globale Klimagerechtigkeit. Dazu gehört auch, die Erzdiözese Freiburg selbst möglichst schnell, um 2030, klimaneutral zu machen!“

Männer und Frauen, die ihr ganzes Leben Gott geweiht haben, leben in Orden und Säkularinstituten. Bischofsitz ist Freiburg im Breisgau, wo sich auch Verwaltung der Erzdiözese befindet.
Über die vielfältigen Aufgaben und Strukturen der Erzdiözese Freiburg finden Sie auf diesen Seiten nähere Informationen.

 

Anschrift

Erzdiözese Freiburg
Erzbischöfliches Ordinariat
Schoferstraße 2
79098 Freiburg

www.ebfr.de/

 

 

Zurück

Dr. Fabian Freiseis

Leiter des Referats Weltkirche, Ökumene, religöser Dialog
Hauptabteilung 5

Telefon: 0761/2188 306
fabian.freiseis@ordinariat-freiburg.de

Klimaschutzkonzept

Klimaschutzkonzept zum schnellstmöglichen Erreichen der Klimaneutralität.

https://www.ebfr.de/bildung-gesellschaft/gesellschaftliches-engagement/schoepfung-und-umwelt/klimaschutzkonzept/