Evangelische Landeskirche Anhalts

Als Landeskirche mit 35.000 Mitgliedern in 145 selbstständigen Kirchengemein, nimmt die Landeskirche Anhalts an gesellschaftlichen relevanten Entwicklungen teil und bezieht Stellung.

Zu den Aufgaben der Landeskirche, die zwischen Harz, Elbe und Fläming gelegen ist, gehören neben der Sicherstellung der kirchlichen Arbeit für die Gemeinden auch der Erhalt der kirchlichen Kulturgüter und die Beteiligung an gesellschaftlich relevanten Entwicklungen und Debatten aus evangelischer Perspektive.

Auch im kirchlichen Leben spielt Klimaschutz eine Rolle. Kirchengemeinden mit ihren Aktivitäten - vom Gottesdienst über den Betrieb von Kindergärten und Schulen bis zur Sanierung kirchlicher Gebäude - handeln klimarelevant.  Wichtig ist es auch die Gemeinden und deren Umfeld für Themen des Umwelt- und Klimaschutzes zu sensibilisieren. Dazu wird insbesondere das kirchliche Umweltmanagementsystem „Grüner Hahn“genutzt, das systematisch Verbesserungen der Umweltauswirkungen des eigenen Handelns ermöglicht.

"Klimaschutz begreifen wir als einen Teil des Auftrages an uns, die Schöpfung zu bewahren. Konkret zeigt sich das in Schöpfungsgottesdiensten, durch Beteiligung an regionalen Initiativen zum Klimaschutz, in Form von Umweltbildungsangeboten der Evangelischen Bildungsträger und durch die Berücksichtigung von insbesondere energetischen Aspekten beim Erhalt der kirchlichen Gebäude."  

Ein wesentliches Thema ist der Schutz der Elbe und Elbauenlandschaft. Seit vielen Jahren engagieren sich die Evangelische Landeskirche Anhalts und zahlreiche ihrer Mitglieder für eine Balance zwischen ökologischen und touristischen Belangen und einer umweltverträgliche Schifffahrt auf der Elbe. 

Anschrift:

Evangelische Landeskirche Anhalts
Friedrichstraße 22/24
06844 Dessau-Roßlau

www.landeskirche-anhalts.de

Zurück

Johannes Killyen

Evangelische Landeskirche Anhalts
Pressesprecher
presse@kircheanhalt.de
Telefon: 0340 252 610 1