Misereor – Hilfswerk für Menschen in Not

Seit 1958 unterstützt das Bischöfliche Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit, über 105.000 Projekte auf der Welt und unterstützt Menschen dort, wo die Armut am größten ist. Mit Entwicklungsprojekten unterstütz MISEREOR Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern. Damit dies gelingen kann, brauchen die Menschen Mut und Selbstvertrauen. So vielfältig die Ursachen und Gesichter von Armut und Ungerechtigkeit sind, so vielfältig sind auch die MISEREOR-Projekte

Basierend auf der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt MISEREOR Menschen in Armut dabei, sich aus eigener Kraft aus Not und Ungerechtigkeit zu befreien. Auf dem Fundament des christlichen Glaubens und dem Motiv der Nächstenliebe, organisiert MISEREOR mit ihren Partnerorganisationen weltweit Entwicklungsprojekte mit dem Ziel, das Leben der Menschen nachhaltig positiv zu verändern.

„In vielen Ländern, in denen MISEREOR aktiv ist, sind Menschen von den Folgen des Klimawandels stark betroffen. In Ihrem Sinne macht sich unser Werk der Entwicklungszusammenarbeit für wirksame und nachhaltige Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung sowie eine zukunftsfähige und umweltschonendere Lebens- und Wirtschaftsweise stark. Misereor fördert weltweit Projekte für die Anpassung an den Klimawandel sowie zum Klimaschutz und fördert Partner, die sich in ihren Ländern und international für gerechte Klimapolitik einsetzen.“

Die Auswirkungen des Klimawandels betreffen die Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika. Deshalb verbindet MISEREOR den Kampf gegen die Erderwärmung mit dem Kampf gegen Armut. Als Hauptverursacher des Klimawandels spüren die industrialisierten Staaten die Auswirkungen des Klimawandels am wenigstens. Deswegen setzt sich das katholische Hilfswerk dafür ein, dass die Industrieländer Verantwortung übernehmen und gemeinsam mit Schwellen- und Entwicklungsländern auf die CO²-Bremse treten. Mit ihren Partnerorganisationen unterstützt MISEREOR armgemachte Menschen, betreibt Katastrophenvorsorge und setzt sich dafür ein, dass Katastrophenschutz nicht zu den Lasten der Armen geht.

Anschrift: 

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e. V.
Mozartstr. 9
52064 Aachen

https://www.misereor.de/

Zurück

Kathrin Schroeder

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V. 
Abteilung Politik und Globale Zufkunftsfragen
kathrin.schroeder@misereor.de
Telefon: 0241/442 577