Protect The Planet

„Protect the Planet – Gesellschaft für ökologischen Aufbruch“ ist eine NGO aus München, die 2015 von der Unternehmerin Dorothea Sick-Thies, dem Netzwerker Markus Gohr und dem Filmemacher Carl-A. Fechner gegründet wurde.

Das erklärte Ziel von Protect the Planet ist es, die Klimakrise zu stoppen und den Planeten lebenswert für zukünftige Generationen zu erhalten. Die Organisation arbeitet dafür mit einem breiten Netzwerk aus NGOs, Wirtschaftstreibenden, Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und der Zivilgesellschaft zusammen und vernetzt diese aktiv in verschiedenen Formaten. Sie fördert die Energiewende, engagiert sich in verschiedenen Klimaschutzprojekten und bleibt dabei unabhängig und überparteilich.

"Wir setzen uns für Klimaschutz ein, weil noch viel zu wenig getan wird, um die Klimakrise zu stoppen. Wir wollen den Planeten lebenswert für nachfolgende Generationen erhalten, denn wir haben nur diesen einen. Die Zeit zu handeln ist jetzt!"

Protect the Planet ist mit einer Vielzahl von Projekten erfolgreich. So hat die Organisation 2018 die erste europäische Klimaklage „People’s Climate Case“ initiiert, bei der bereits heute vom Klimawandel betroffene Familien aus verschiedenen Ländern Europas, sowie aus Kenia und Fidschi vor dem Europäischen Gerichtshof klagten. Die Klage war wegbereitend für die Bundesverfassungsbeschwerde 2021 gegen das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung, die sie ebenfalls unterstützt hat.

Mit „Unternehmen Klimaschutz“ hat Protect the Planet 2021 ein Bündnis aufgestellt, das Wirtschaft und Klimaschutz verbindet.

Der von Protect the Planet 2021 ins Leben gerufene „WindRat“ hat es sich zum Ziel gemacht, die Windlücke zu schließen und vernetzt, informiert und unterstützt verschiedene Akteur*innen dabei, Windenergie-Projekte umzusetzen.

Als Bildungsprogramm für angehende Campaigner hat sie 2020 die Campaigning School aus der Taufe gehoben – eine einjährige berufsbegleitende Zusatzausbildung für progressive Politikgestalter*innen, die das nötige Handwerkzeug vermittelt, um wirkungsvolle und professionelle Kampagnen durchzuführen und gesellschaftlichen Wandel anzustoßen.

Als NGO mit Sitz in München ist Protect the Planet außerdem Teil der Münchner Klimaschutzbewegung und fördert lokale Projekte und Maßnahmen zum Kohle- und Gasausstieg. Sie konnte so den kommunalen Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle“ in einem Referendum 2017 mit zum Erfolg führen. Auch beim erfolgreichen Volksbegehren "Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern - Rettet die Bienen" 2019 war sie unter den ersten Unterstützenden.

Die Vorstellung der KlimaDocs in unserem Newsletter finden Sie hier.

Anschrift
Protect the Planet – Gesellschaft für ökologischen Aufbruch
Gotzingerstr. 48
81371 München

www.protect-the-planet.de

Zurück

Dr. Martin Köppel

Geschäftsführer
martin.koeppel@protect-the-planet.de
+49 (0) 8151 6667850