10.09.2021 bis 24.09.2021

Faire Woche 2021

Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, dass das bestehende Wirtschaftssystem an seine Grenzen gerät. Vor allem Menschen im Globalen Süden leiden an den Auswirkungen. Vom 10. bis 24. September 2021 finden bundesweit Aktionen rund um das Motto „Zukunft fair gestalten - #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ statt.

Im Mittelpunkt steht die Frage, wie wir gemeinsam eine Zukunft nach der Krise gestalten können. Fairer Handel spielt eine entscheidende Rolle, um menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu erreichen, ein Menschenrecht für alle, insbesondere für die Produzierenden am Anfang der Lieferkette.

20 Jahre Faire Woche – Eine Erfolgsgeschichte

Unglaublich, aber wahr: Die Faire Woche findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. Begonnen hat sie 2001 als Initiative der großen Fair-Handels-Organisationen, mit einer gemeinsamen Aktionswoche eine breite Öffentlichkeit zu erreichen. Längst hat sich die Faire Woche als fester Termin in den Kalendern zahlreicher Akteure des fairen Handels und darüber hinaus etabliert. Vorne mit dabei: Fairtrade-Towns, -Schools und -Universities, Einzelhandel und Gastronomie, Vereine, Familien und Einzelpersonen. Zusammen schaffen wir eine faire Zukunft weltweit, sowohl für heutige als auch für künftige Generationen. Die Faire Woche wird vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit Fairtrade Deutschland e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V. veranstaltet.

Weltverbesserer gesucht: Alle Infos dazu, wie Sie mitmachen und sich engagieren können, gibt es hier:
Zur Webseite der Fairen Woche 2021
Zu unseren Aktions-Ideen

 

Wir alle sind gefragt

Mithilfe der Fairen Woche sollen die 17 Nachhaltigkeitsziele greifbarer werden. Denn für ihre Umsetzung ist Jede*r gefragt: Was passiert bereits in Ihrer Stadt? Wie könnten Sie die Faire Woche und damit die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen unterstützen?

Ideen, um sich an der Fairen Woche zu beteiligen, gibt es viele: Planen Sie zum Beispiel eine Stadtrallye und zeigen Sie an einzelnen Stationen wie die Nachhaltigkeitsziele auf lokaler Ebene umgesetzt werden. Oder sammeln Sie Unterschriften, um fair gehandelten Kaffee steuerlich attraktiver zu machen, damit mehr Menschen nachhaltig konsumieren. Vielleicht möchten Sie sich auch einfach selbst informieren, ohne eine eigene Aktion zu planen. Eine Übersicht, was in Ihrer Nähe geplant ist, finden Sie im Veranstaltungskalender der Fairen Woche.

 

Ansprechpartnerin:

Christin Büttner
Referentin Kampagnen, Faire Woche
E-Mail: c.buettner@fairtrade-deutschland.de
Tel.: 0221 / 94 20 40 35