Publikationen Positionen Effizienzwende Energiewende

Gemeinsame Position der Gebäude-Allianz zum Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes

Der Referentenentwurf zum Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) soll die Klimaziele für den Gebäudesektor und die EU-Gebäuderichtlinie in nationales Recht umsetzen. Gebäude verursachen in Deutschland etwa 35 Prozent des Endenergieverbrauchs und sind für etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Bis 2050 soll der Gebäudesektor klimaneutral sein. Was es bräuchte, um die Energiewende im Gebäudesektor voran zu bringen, hat die verbandsübergreifende Initiative der Gebäude-Allianz aufgeschrieben.

Seit  der  ersten  Wärmeschutzverordnung  1977  konnten  die  Energieeffizienz  und  der  Anteil  der  erneuerbaren Energien im Gebäudesektor erheblich gesteigert werden. Doch noch immer geben Hauseigentümer und Mieter aufgrund unzeitgemäßer Energieeffizienzstandards viel Geld für Raumwärme und Warmwasser aus. Mit dem Energiekonzept vom 28. September 2010 und den Beschlüssen zur Energiewende vom Juni 2011 hat die Bundesregierung vor dem Hintergrund klimaschutz- und energiepolitischer Herausforderungen noch weit ehrgeizigere Ziele definiert.

CDU, CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, ein Gebäudeenergiegesetz auf den Weg zu bringen. Der dazu jetzt vorliegende – innerhalb der Bundesregierung umstrittene – Entwurf ist aus Sicht der unterzeichnenden Verbände jedoch ungeeignet, die benötigten Impulse für die Energiewende und den Klimaschutz imGebäudesektor zu setzen. Gemeinsam fordern wir darum die Bundesregierung auf, die folgenden, aus unserer Sicht wichtigsten Punkte zu berücksichtigen.

  • Status Quo halten und Rücknahme geplanter Aufweichungen reicht nicht!
  • Erneuerbare Energien und Effizienz gemeinsam voranbringen
  • Das Gebäudeenergierecht zukunftsfähig weiterentwickeln
  • Klimaschutz und bezahlbares Wohnen müssen kein Widerspruch sein!

Die  Gebäude-Allianz ist eine verbandsübergreifende Initiative, koordiniert vom NABU Naturschutzbund  Deutschland e.V. Die Initiative wird getragen von über 40 Umweltorganisationen, Verbraucherinitiativen, Verbänden, Gewerkschaften und Unternehmen. Ziel ist, mit dem Gebäudesektor das bisher vernachlässigte Drittel der Energiewende zum festen Bestandteil einer integrierten Klimaschutz- und Energiepolitik zu machen. Wohn- und Nichtwohngebäude müssen stärker und gezielter als bisher von den drei Säulen „Information und Beratung“, „Fördern“ und „Fordern“ adressiert werden.

Zurück

Sibylle Centgraf

Klima-Allianz Deutschland
Referentin Klimaschutzgesetz
030/7808995-25
sibylle.centgraf@klima-allianz.de