24.06.2021
Online

KNE-Kongress: Klima. Natur. Energie. Mit der Energiewende die Artenvielfalt bewahren

Um den Klimawandel und das damit einhergehende Artensterben zu bekämpfen, benötigen wir einen schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien. Aber die Energiewende ist auch mit Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden. Wie umgehen mit den konkreten Widersprüchen zwischen Klima- und Biodiversitätsschutz? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines digitalen Kongresses des Kompetenzzentrums Naturschutz und Energiewende am 24. Juni 2021.

Aus dem Programm:

Dr. Gregor Hagedorn (Akademischer Direktor Naturkundemuseum Berlin und Mitbegründer von Scientists 4 Future) eröffnet mit seiner Keynote den Kongress. Giulia Carbone (IUCN) wird in einem Impuls auf den Schutz der biologischen Vielfalt als Menschheitsaufgabe eingehen. Prof. Dr. Karen Wiltshire (Alfred-Wegener-Institut), Dr. Simone Peter (Bundesverband Erneuerbare Energie) und Prof. Dr. Beate Jessel (Bundesamt für Naturschutz) betrachten Klima, Natur und Energie als Gemeinschaftsprojekt. Eine Reportage stellt einen außergewöhnlichen Windpark in Schottland vor. Die internationalen Experten geben einen Einblick in die Energiewende in Chile, China, Frankreich, Indien, Polen und USA.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Programm und Anmeldung finden Sie hier.