Kohleausstieg
05.11.2020
Aachen und Online

Kohleausstieg 2038 - zu spät fürs Klima?

Mit der neuen Leitentscheidung werden die groben Rahmenbedingungen, gewissermaßen die Leitplanken für die neue Braunkohleplanung abgesteckt. Daher sieht der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen es für sehr wichtig an, dass die neue Leitentscheidung auf Basis der wirklich aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse insbesondere zum Klimawandel, zum Wasserhaushalt und zur Energiewende formuliert wird.

In dieser Veranstaltung des Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen und des Kirchenkreises Jülich kommen Experten und Expertinnen zu Wort, die die veränderten Rahmenbedingungen in den unterschiedlichen Bereichen skizzieren, um zu überprüfen, ob diese in der neuen Leitentscheidung berücksichtigt werden.

Für die Kurzvorträge werden begrüßt:

  • Thomas Krämerkämper, stellv. Vorsitzender, BUND NRW
  • Caroline Labonte, Referentin, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
  • Prof. Lechtenböhmer, Abteilungsleiter Zukünftige Energie- und Industriesysteme, Wuppertal Institut (angefragt)
  • Dr. Alexandra Renz, Ltd. Ministerialrätin, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Im Anschluss der Kurzvorträge findet eine Podiumsdiskussion mit den Referenten und Referentinnen sowie Vertretungen der evangelischen und katholischen Kirche statt.

Wann?

Donnerstag, 5. November 2020 19:30

Wo?

Depot
Talstraße 2
52062 Aachen

Teilnahme an der Präsenzveranstaltung nur mit Anmeldung! Die Anmeldung finden Sie hier. Es handelt sich um eine Corona-konforme Veranstaltung. Bitte bringen Sie Ihre Maske mit und halten Sie 1,5 Meter Abstand.

Die Veranstaltung wird auch Online übertragen. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.