07.08.2021
Rheinland

Menschenkette am Tagebau Garzweiler - Klima schützen, Kohle stoppen, Dörfer retten!

Die Bundesregierung versagt beim Klimaschutz. Auch nach dem historischen Urteil des Bundesverfassungsgerichts kann sich die GroKo nicht auf Klima-Maßnahmen einigen, um das 1,5 Grad-Limit einzuhalten. CDU/CSU und SPD wollen den Klimakiller Braunkohle sogar bis 2038 weiter verfeuern. NRW-Ministerpräsident und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet lässt den RWE-Konzern ganze Dörfer, Natur und eine uralte Kulturlandschaft für die riesigen Braunkohletagebaue zerstören.

Das nehmen wir nicht hin!

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl demonstrieren wir am Samstag, den 7. August mit Tausenden am Tagebau Garzweiler im Rheinland. Mit einer Menschenkette protestieren wir gegen die Kohle und stellen uns schützend vor die bedrohten Dörfer. So markieren wir die 1,5 Grad-Grenze und machen klar: Die neue Bundesregierung muss beim Klimaschutz endlich handeln!

Kommt deshalb am 7. August ins Rheinland! Lasst uns gemeinsam ein starkes Signal für einen schnellen Kohleausstieg und den Erhalt aller Dörfer senden!

Weitere Infos finden Sie hier.

[Demo-Trägerkreis: Alle Dörfer bleiben, BUND, campact, Greenpeace, Klima-Allianz Deutschland und NaturFreunde Deutschlands]

Jasmin Ziemacki

Koordinatorin Kohlepolitik NRW
0176/6189 1310
030/9661 3168
jasmin.ziemacki@klima-allianz.de