24.02.2021 bis 24.04.2021
Online

Veranstaltungsreihe Crashkurs Gasausstieg

In einzelnen Online-Seminaren werden die Ursachen und Probleme für den massiven Ausbau von Erdgasnutzung betrachtet.

Erdgas wurde in den letzten Jahren mithilfe massiver Öffentlichkeitsarbeit von Seiten der Gaslobby als klimafreundliche Brückentechnologie im öffentlichen Diskurs verankert. Was bei dieser Erzählung bewusst nicht gesagt wurde: diese vermeintliche Brückentechnologie ist weder eine Technologie noch eine klimafreundliche Übergangslösung. Im Gegenteil: Gas ist, je nach Herkunftsort und Förderart genau so schädlich wie Kohle. Erdgas ist ein fossiler Energieträger, der aufgrund seiner chemischen Eigenschaften kurzfristig extrem klimaschädliche Auswirkungen hat und dessen Nutzung wir bis 2035 beenden müssen, wenn das 1,5°-Limit nicht überschritten werden soll. Dieser Erzählung aber ist es zu verdanken, dass die massiven Investitionen und Subventionen für neue Gaskraftwerke und weitere Gasinfrastruktur, die parallel zum Kohleausstieg beschlossen wurden, kaum Aufmerksamkeit erhielten. Der Crashkurs Gasausstieg wird in einzelnen Online-Seminaren die Ursachen und Probleme für diesen massiven Ausbau von Erdgasnutzung betrachten.

Das Ziel der Veranstaltungen ist, die Teilnehmenden fit zu machen für die Diskussion mit Politik und Energiewirtschaft. Sie sollen befähigt werden, Interessen und Akteure zu identifizieren und den Mythos Gas mit Fakten zu dekonstruieren. Zur Zielgruppe gehören alle, die sich für denn Klimaschutz engagieren: Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen, Klimaschutzprofis u.a.m.

Die Veranstaltungen werden auf „Zoom“ stattfinden und sollen ca. 75 Minuten dauern. Geplant ist ein zweiwöchiger Rhythmus immer Mittwoch um 19 Uhr (nur die erste Veranstaltung findet an einem Freitag und zu einer anderen Uhrzeit statt).

 

  • 24.02.2021, 19 Uhr – Wege zum Erdgasausstieg – und politische Hürden
  • Termin wird noch bekannt gegeben- Die großen Akteure der Erdgas-Wirtschaft
  • 10.03.2021, 19 Uhr – Kohlekraftwerk, Erdgaskraftwerk, Wasserstoffkraftwerk? Was kann wie umgerüstet werden und funktionieren die Dinger überhaupt?
  • 24.03. 2021, 19 Uhr – Gaskraftwerke aus rechtlicher Sicht
  • 21.04.2021, 19 Uhr – Wärmewende: von fossilen Subventionen zu erneuerbarer Förderung

 

Weitere Informationen und Einwahldaten finden Sie hier.