Transformation
17.01.2020 bis 15.03.2020
Hamburg, Ludwigsburg, Paderborn, Heek

Zukunftswerkstatt Klima – Musik – Interkultur

Wie kann mit Musik und Kultur das Klimabewusstsein befördert werden? Was können Akteur*innen aus diesen Bereichen zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft beitragen? Warum spiegelt sich in den gegenwärtigen Klimaprotesten nicht die kulturelle Vielfalt unseres Landes wider? Und wie klingt „Postwachstumsmusik“? Bei vier Zukunftswerkstätten in vier Städten bietet der TRIMUM e.V. die Gelegenheit für Austausch, Vernetzung und kreatives Schaffen.

Die Potentiale einer aktiven Zusammenarbeit von Klimaaktivist*innen und Musikschaffenden sind noch lange nicht ausgeschöpft. Musiker*innen wissen, wie man Menschen bewegt und zum Zuhören bringt. In ihren Projekten begegnen sich Menschen unterschiedlichster Herkünfte und lassen sich zu gemeinsamem Tun anstiften. Auf der anderen Seite trägt auch Musik unfreiwillig zu klimaschädlichem Verhalten bei (Beispiel Publikumsmobilität).

TRIMUM e.V. möchte eine Gelegenheit schaffen, gemeinsam neue Veranstaltungs- und Vermittlungsformate zu erfinden, über ein zukunftsfähiges und klimafreundliches Kulturleben nachzudenken oder auch, ganz praktisch, neue Klimalieder zu texten und zu komponieren. Die Einladung richtet sich an Klimaexpert*innen und Umweltaktivist*innen, Musiker*innen und Veranstalter*innen – und an alle anderen, denen Musik etwas bedeutet und die sich für ein zukunftsfähiges „gutes Leben“ engagieren.

Vier Wochenenden in vier Städten

  • 17. bis 19. Januar 2020, Stadtteilkantorat Hamburg
    Zukunftswerkstatt Musik und Klima – Interkulturelle Herausforderungen
  • 7. bis 9. Februar 2020, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
    Zukunftswerkstatt Musik und Klima – Herausforderung für die Kulturelle Bildung
  • 14. bis 16. Februar 2020, Universität Paderborn
    Zukunftswerkstatt Musik und Klima – Ethische und ästhetische Herausforderungen
  • 14. bis 15. März 2020, Landesmusikakademie NRW (Heek)
    Zukunftswerkstatt Musik und Klima – Herausforderung für Laienmusik und Musikpädagogik

(Die Untertitel beziehen sich auf einen thematischen Schwerpunkt der jeweiligen gastgebenden Institution und stellen keine inhaltliche Begrenzung dar.)

Anmeldung und weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenlos, für Unterkunft und Verpflegung müssen die Teilnehmenden selber aufkommen. Bei Schüler*innen und Studierenden ist in Ausnahmefällen eine Bezuschussung der Reisekosten möglich. Anmeldung, Interessensbekundungen oder Rückfragen bitte mit Name, Beruf und Ort/Datum des gewünschten Termins an Bernhard König, info@schraege-musik.de. Die Interessent*innen erhalten dann weitere ortsbezogene Detailinformationen zu den Referent*innen und zum Ablauf.

Zum Veranstalter

Die gastgebenden Institutionen und Projektpartner sind teils als Hochschulen, teils als freie Kulturinstitutionen in den Bereichen Musik, Kulturelle Bildung, Veranstaltungsmanagement, Theologie sowie im interkulturellen und interreligiösen Dialog angesiedelt.

Projektpartner überregional: Trimum e.V. - Musik für Juden, Christen und Muslime // Netzwerk Junge Ohren – Forum für Musikvermittlung in Europa

Örtliche Veranstalter und Kooperationspartner (Stand: Oktober 2019): AG Musik-Szene-Spiel OWL e.V. // Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW // Landesmusikakademie NRW // Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Abtei-lungen Musik sowie Kultur- und Medienbildung) // Universität Paderborn (Professur für Eventmanagement mit den Schwerpunkten Populäre Musik, Medien und Sport sowie Institut für Evangelische Theologie der Fakultät für Kulturwissenschaften) // Stadtteilkantorat Hamburg e.V.

Weitere Informationen auf http://trimum.de/start/aktuelles/14496

Anmeldungen bitte an Bernhard König, b.koenig@schraege-musik.de

Hinweis: Die Klima-Allianz Deutschland unterstützt die Zukunftswerkstätten durch Veranstaltungshinweise, ist aber selbst nicht Mitveranstalter.

Zurück