• Kohleausstieg

    Wandel jetzt sozial-gerecht gestalten

Kohleausstieg

Raus aus der Kohle

Die Nutzung von Kohle zerstört Dörfer und vertreibt Menschen aus ihrer Heimat – ob in Deutschland oder Kolumbien. Die Emissionen aus der Verbrennung von Kohle heizen gefährlich das Klima an und belasten unsere Gesundheit durch Feinstaub und Quecksilber.

Längst ist klar: Werden die Kohlekraftwerke nicht erheblich gedrosselt, wird Deutschland sein Klimaziel verfehlen und die Energiewende nicht bewältigen können. Die Klima-Allianz Deutschland setzt sich deshalb für ein schrittweises und sozial verträgliches Ende des Braunkohletagebaus und das Abschalten der Kohlekraftwerke ein. Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien – Deutschland muss deshalb Stück für Stück aus der Kohle aussteigen.

Publikationen

Publikationen Positionen Nationale Klimapolitik Klimapolitik Kohleausstieg

Klimaschutz-Sofortprogramm 2020

Termine

Kontakt

Stefanie Langkamp
Leiterin Kohle und Energiepolitik
stefanie.langkamp@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 522

Svenja Künstler
Referentin Kohle- und Energiepolitik
svenja.kuenstler@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 521

Antje Grothus
Koordinatorin Kohlepolitik NRW
antje.grothus@klima-allianz.de
Telefon: 0172/921 664 3

Key Facts

40 Prozent machen Braun- und Steinkohle im deutschen Strommix aus.

Fast ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen gehen auf die Kohle zurück.

Über 120.000 Menschen sind bis heute in Deutschland für den Braunkohletagebau umgesiedelt worden.

Kohleprotest

Pödelwitz bleibt!

Gegen die Abbaggerung des Dorfes Pödelwitz pflanzten die Unterstützer und Bürger des Dorfes 1000 Osterglocken in Form eines Kreuzes als Zeichen des zivilen Widerstands. Die Klima-Allianz Deutschland fordert mit BewohnerInnen und Verbänden die Erhaltung des Dorfes und ein Moratorium für die Erweiterung von Braunkohletagebauen.

Mehr erfahren...

 

Hintergrund

Wer zahlt die Folgekosten?

Die finanziellen Mittel zur Beseitigung der Folgeschäden der Braunkohletagebaue sind bei Vattenfall, RWE und MIBRAG nicht ausreichend gesichert. Ohne rasches politisches Handeln könnten Steuerzahler und betroffene Bundesländer auf den Folgekosten der Braunkohle sitzen bleiben.

Mehr erfahren...

Bündnis

Zukunft statt Braunkohle

Seit mehr als zehn Jahren arbeiten im Aktionsbündnis "Zukunft statt Braunkohle" Umweltverbände und Bürgerinitiativen aus allen drei Braunkohlerevieren gemeinsam für den Ausstieg aus der Braunkohle und für die Energiewende.

Mehr erfahren...