Transformation Klimapolitik Nationale Klimapolitik Publikationen Positionen
11.2018

Finanzwesen und Klimaschutz - Empfehlungen für das Maßnahmenprogramm 2030 und das Klimaschutzgesetz

Das Finanzwesen spielt eine Schlüsselrolle zur erfolgreichen Erreichung der Klimaziele. Das hier vorliegende Maßnahmenprogramm systematisiert erstmals entsprechende Anknüpfungspunkte aus dem Klimaschutzplan 2050 der deutschen Bundesregierung und hinterlegt diese mit konkreten Maßnahmen für das Maßnahmenprogramm 2030 und das Klimaschutzgesetz.

Kernanliegen ist, dass das Finanzwesen systematisch als Querschnittshandlungsfeld mit konkreten Maßnahmen (eigenes Kapitel analog der sechs anderen Handlungsfelder) im Klimaschutzplan bzw. dem daraus abgeleiteten Maßnahmenprogramm 2030 und im Klimaschutzgesetz verankert wird. Dabei ist wichtig, dass dabei die hier vorgelegten Maßnahmen aus den Bereichen aktives Management und Offenlegung klimabezogener Chancen und Risiken; Rahmenbedingungen für Investitionen; sowie öffentliche Finanzflüsse und Geldanlagen berücksichtigt werden.

Von der Bundesregierung wird unter anderem erwartet, über eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bis März 2019 einen konkreten Fahrplan zur Umsetzung dieser Maßnahmen in Deutschland im Sinne des Art. 2.1c des Pariser Klimaschutzabkommens vorzulegen.

Der Klimaschutzplan 2050 der deutschen Bundesregierung aus dem Jahr 2016 konnte die dynamischen Entwicklungen, die sich zwischen 2016 und 2018 auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene im Bereich der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsanforderungen und Klimazielen im Finanzsystem vollzogen haben, nicht antizipieren. In der derzeitigen Version sind mehrere mittlerweile vorliegende Anknüpfungspunkte daher nicht aufgegriffen oder systematisch berücksichtigt. Die Erstellung des Maßnahmenprogramms 2030 zum Klimaschutzplan 2050 im Bereich Finanzwesen ist dementsprechend notwendig.

Das vorliegende Maßnahmenprogramm wurde entwickelt durch Forschungseinrichtungen und Zivilgesellschaft in der Arbeitsgruppe Finanzwesen“ im Rahmen des zivilgesellschaftlichen Begleitprozesses zur Weiterentwicklung des Klimaschutzplanes der deutschen Bundesregierung, koordiniert durch die Klima-Allianz Deutschland. Das Dokument dient als Input zur Verankerung des Finanzwesens im Klimaschutzplan bzw. im Maßnahmenprogramm 2030 und im Klimaschutzgesetz. Einzelne Maßnahmen können in Folgedokumenten noch weiter konkretisiert werden.

Ansprechpartnerin: Julia Anna Bingler, Germanwatch

Zurück

Christiane Hildebrandt

Referentin
christiane.hildebrandt@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 523