Soziale Gerechtigkeit

Klimaschutz ist eine soziale Frage

Wie hängen Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit zusammen? Die Folgen der Klimakrise treffen zuerst und am stärksten Menschen mit geringem Einkommen. Gleichzeitig sind die reichsten zehn Prozent in Deutschland für 26 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen verantwortlich. 

Häufig sind arme Menschen, ältere Menschen, Frauen und Kleinkinder stärker von den Folgen der Klimakrise betroffen und haben nicht die Mittel, sich an die Folgen anzupassen. Dies gilt insbesondere für Menschen im globalen Süden, aber auch in Deutschland.

Die Klima-Allianz Deutschland setzt sich für einen sozial-ökologischen Wandel und Generationengerechtigkeit ein. Es greift zu kurz, soziale und ökologische Ziele gegeneinander auszuspielen oder ambitionierte Klimaschutzmaßnahmen mit dem Hinweis auf bestehende sozialpolitische Versäumnisse zu unterlassen. Vielmehr ist es Zeit, die Erderhitzung eindämmen und unsere Gesellschaft gerechter zu gestalten. Davon werden alle profitieren.

Als breites zivilgesellschaftliches Bündnis setzen wir uns für eine klimaneutrale und sozial gerechte Zukunft ein. Klimapolitik muss gerecht ausgestaltet sein und Ungleichheiten innerhalb Deutschlands und der Welt beseitigen. Dazu braucht es neben einem klaren ordnungspolitischen Rahmen auch eine kluge Förderpolitik, marktwirtschaftliche Instrumente sowie eine vorausschauende Arbeits- und Sozialpolitik.

Publikationen

Mobilitätswende Soziale Gerechtigkeit Hintergrund

Kurzstudie: Die Entfernungspauschale. Subventionssteckbrief

Mobilitätswende Energiewende EU-Klimapolitik Soziale Gerechtigkeit Hintergrund

Debattenpapier zum 2. Deutschen Klimatag: „Die Zeit der Umsetzung ist jetzt!“

Weitere anzeigen ...

Termine

01.03.2024 · Ver.di & Fridays for Future

Bundesweiter Klimastreik unter dem Motto #WirFahrenZusammen

06.03.2024 bis 20.09.2024 · LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit · Online und Berlin

Weiterbildung „Energie ist Zukunft“ für Frauen mit Migrationsgeschichte

Weitere anzeigen ...

Daniel Eggstein

Referent Klimapolitik und soziale Gerechtigkeit
Klima-Allianz Deutschland

030/780 899 515
daniel.eggstein@klima-allianz.de

 

Forderungen

Einführung des Klimagelds für eine sozial gerechte und wirksame CO2-Bepreisung 

Abbau klimaschädlicher und sozial ungerechter Subventionen 

Erhöhung existenzsichernder Sozialleistungen und Förderung fairer Beschäftigungsverhältnisse 

Mitgliederkarte

Unsere Mitglieder arbeiten in vielfältigen Bereichen zu Klimaschutz, überall in Deutschland. Auf dieser Karte finden Sie die Standorte, Arbeitsbereiche, spannende Klimaprojekte und viele weitere Infos. Mehr erfahren...

Studie

Bewertung energiepolitischer Entlastungsmaßnahmen

Die 2022 ausgelöste Energiekrise macht Entlastungen für die Bevölkerung notwendig, dabei darf die Klimakrise jedoch nicht aus dem Blick geraten. Welche Entlastungsvorschläge sind sowohl klimafreundlich als auch sozial gerecht und dabei schnell umsetzbar? Dies hat eine Studie des DIW Econ im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland untersucht.

Mehr erfahren...

Position

Aufbruch in eine klimaneutrale und gerechte Zukunft

Die Klima-Allianz Deutschland legt zu den Koalitionsverhandlungen ihre Forderungen an die Parteien vor. Diese umfassen insgesamt 13 Bereiche und legen den Fokus auf eine sozial-ökologische Transformation.

Mehr erfahren...

 

 

Studie

Machbarkeitsstudie Klimaprämie

Eine Rückverteilung der Einnahmen aus der CO2-Bepreisung an die Bevölkerung ist bürokratiearm, kosteneffizient und rechtssicher machbar. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland.

Mehr erfahren...