Kohleausstieg Positionen
12.2018

Kohlestrom und Tagebaue kontinuierlich zurückfahren!

Forderungen der Klima-Allianz Deutschland für das sukzessive, klimaverträgliche Abschalten der Kohlekraftwerke.

Kohle war seit 1750 der zentrale Antrieb hinter der „Großen Transformation“ des Industriezeitalters. Lange Zeit waren eine Industrialisierung ohne Kohle und wirtschaftlicher Wohlstand ohne Industrie nicht denkbar. Der Einsatz der Arbeitnehmer*innen war in diesem Zusammenhang eine Grundlage für gute Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, die hart erkämpft werden mussten und bis heute die Arbeitswelt prägen.

Nun steht eine weitere „Große Transformation“ an, an der die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft hängt. Mit dem Übergang zu einem Energiesystem, das auf Energieeffizienz und erneuerbaren Energien beruht, verändern sich Gesellschaft und Wirtschaft. Die Klima-Allianz Deutschland setzt sich deshalb für das sukzessive, mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbare Abschalten der Kohlekraftwerke und das entsprechende Ende der Braunkohletagebaue ein. In den Braunkohleregionen müssen neue Perspektiven geschaffen werden.

Zurück

Stefanie Langkamp

Leiterin Kohle und Energiepolitik
stefanie.langkamp@klima-allianz.de
Telefon 030/780 899 523