Publikationen Positionen Europäische Klimapolitik
06.2019

Zeit für eine wirksame europäische Klimaschutzpolitik - Europa zur Klima-Union machen

Das neue Europäische Parlament und die neue Kommission kommen zu einem Zeitpunkt, an dem die EU-Mitgliedstaaten die Zukunft und das Wesen der europäischen Idee neu definieren müssen. Das Ziel einer rechtzeitig klimaneutralen, sozial gerechten und wirtschaftlich erfolgreichen Union sollte im Zentrum der Diskussionen um die zukünftige europäische Idee stehen.

Die derzeitigen Klimaschutzziele der Europäischen Union reichen für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens nicht aus. Die Europäische Kommission hat im November 2018 ihren Entwurf für eine Klima-Langfriststrategie der EU vorgelegt. Mit dieser will die Kommission Klimaneutralität bis 2050 als Ziel für die EU setzen. Dies stellt einen Mindestbeitrag dar, reicht jedoch noch nicht aus, um einen fairen Beitrag zur Begrenzung der Erderhitzung auf 1,5 Grad zu leisten.

Das neu gewählte Europäische Parlament, die neue Kommission und vor allem die EU-Mitgliedstaaten inkl. Deutschland müssen eine klimaneutrale EU daher vor 2050 als Mindestanspruch wahrnehmen und Klimaneutralität bis 2040 anstreben.

Zurück

Malte Hentschke

Stellvertretender Geschäftsführer
Referent Klima- und Energiepolitik
malte.hentschke@klima-allianz.de
Telefon: 030/780 899 511