Gemeinsam gegen das Virus: #WirBleibenZuHause

Wir alle sind aufgefordert, die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu verlangsamen, damit wir die Menschen schützen, die auf medizinische Hilfe angewiesen sind oder diese Hilfe geben. Das Team der Geschäftsstelle arbeitet deswegen momentan im Homeoffice. Selbstverständlich sind wir weiterhin für Sie erreichbar, auch unter den bekannten Kontaktdaten. Mehr erfahren...

Grüner Wasserstoff – Mittel der letzten Wahl

Die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung muss sich an den Zielen für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung orientieren. Wasserstoff sollte nur dort Anwendung finden, wo es keine Alternativen gibt. Der Einsatz im Pkw-Bereich ist klimapolitisch ein Irrweg und sollte ausgeschlossen werden. Ein Meinungsbeitrag von Dr. Christiane Averbeck. Mehr erfahren...

News

17.09.2020

Kfz-Steuerreform: Spritfresser deutlich höher besteuern – Bonus-Malus-System einführen

Zu der für heute im Bundestag zur Verabschiedung vorgesehenen Reform der Kfz-Steuer, die das Fahren neu zugelassener Autos mit hohem Spritverbrauch ab nächstem Jahr verteuern soll, kommentiert Jens Hilgenberg, Verkehrsexperte beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

>> mehr
16.09.2020

Vorschlag zur Erhöhung des EU-Klimaziels - Das sagen unsere Mitglieder

In der heutigen Rede zur Lage der EU hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den Kurs für das kommende Jahr vorgestellt. Dabei unterbreitete sie den Vorschlag der EU-Kommission, den Treibhausgas-Ausstoß der EU bis 2030 um mindestens 55 Prozent statt um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu verringern. Was sagen unsere Mitglieder dazu?

>> mehr
16.09.2020

Der Dannenröder Wald muss bleiben – Infrastrukturplanung an Klima-, Natur- und Umweltschutz ausrichten

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute bei einer Pressekonferenz am Dannenröder Wald scharf kritisiert, dass trotz Klimakrise und Artensterben große Teile eines wertvollen Laubwaldes, der zusammen mit dem benachbarten Herrenwald ein Trinkwasserreservoir für eine halbe Millionen Menschen bildet, einem unnötigen und gestrigen Straßenprojekt weichen sollen.

>> mehr

Presse

16.09.2020

EU-Klimazielanhebung: 55 Prozent wichtiger Schritt, aber nicht ausreichend

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich heute in ihrer Rede vor dem Europäischen Parlament zu einer Erhöhung des EU-Klimaziels 2030 auf mindestens 55 Prozent bekannt. Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hatte sich vergangene Woche für eine Erhöhung auf 60 Prozent ausgesprochen. Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, kommentiert.

>> mehr
14.09.2020

Südtirol: Klagen und Prozess wegen Aufklärung zum Pestizideinsatz massiver Angriff auf die Meinungsfreiheit

Mitarbeiter des Umweltinstituts München (UIM) wurden wegen ihrer Berichterstattung zum hohen Pestizideinsatz in Südtirol verklagt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Klima-Allianz Deutschland, der Worldwide Fund For Nature (WWF) und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) kritisieren das Vorgehen der Politik und der Anzeige erstattenden Landwirte und Grundbesitzer scharf.

>> mehr
04.09.2020

Rechtsgutachten: Genehmigung des Tagebaus „Sonderfeld Mühlrose” in weiter Ferne

Der Mühlrose-Vertrag stellt keine pauschale Rechtfertigung für Abrissarbeiten im Ort Mühlrose dar. Zu diesem Schluss kommt ein aktuelles Rechtsgutachten von Dr. Roda Verheyen im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland. Das Bergbauunternehmen LEAG besitzt, wie das Rechtsgutachten zeigt, keine rechtliche Genehmigung für die Abbaggerung des Ortes.

>> mehr

Termine

03.08.2020 bis 06.08.2021

Nachgefragt³ – Expert*innen, Expeditionen, Aktionen für den Klimaschutz

Zum Schuljahr 2020/21 geht das von Berliner Schüler*innen entwickelte Programm Nachgefragt³ in die 2. Runde. Ziel des Projekts ist es, dass sich Schüler*innen ab der 8. Klasse aktiv mit den Themen Klimaschutz und Anpassung an die Folgen des Klimawandels auseinandersetzen.

>> mehr
20.08.2020 · Online

Klick‘s für's Klima – Das Umweltfestival

Mit dem Startschuss am 20. August ab 18 Uhr erwartet die Besucher*innen über mehrere Monate ein ständig wechselndes Programm, dass sich zum 25. Jubiläum des Umweltfestivals und des Klimaforums 95, mit aktuellen Chancen und Hürden des Klimaschutzes auseinander setzt.

>> mehr
07.09.2020 · Berlin

Berlin4Future „Klima am Montag“-Demos

„Berlin4Future am Montag“ heißt das neue Demo-Format, das sich an alle Berliner*innen richtet, die ihre Stimmen gegen das klimapolitische Versagen der Bundesregierung erheben wollen. Seit Juli findet die Demo jeden Monat am ersten Montag um 18:00 am Alexanderplatz gegenüber der Weltzeituhr statt. Zielgruppe sind vor allem beruftstätige Erwachsene.

>> mehr