Am 20. März 2019 diskutieren wir unter dem Titel: "Klimaschutz ins Gesetz - Wie geht ambitionierter Klimaschutz mit Planungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit?" Gemeinsam mit Ihnen möchten wir darüber sprechen, wie die Klimaziele in Gesetzesform gebracht werden, wie sich der Klimaschutz in den einzelnen Sektoren gestaltet und wie übergeordnete Handlungsfelder einbezogen werden können. Mehr erfahren...

Maßnahmenprogramm Klimaschutz 2030 der deutschen Zivilgesellschaft

Mehr als sechzig Organisationen aus der Breite der Zivilgesellschaft haben ein umfassendes Forderungspapier erarbeitet, in dem die notwendigen Maßnahmen in allen klimapolitischen Handlungsfeldern beschrieben werden, damit Deutschland sein Klimaziel 2030 erreicht. Zentrale Forderungen sind ein baldiger Kohleausstieg, die schnelle Umsetzung der Verkehrs- und Agrarwende sowie ein ambitionierter CO2-Preis. Mehr erfahren...

News

25.03.2019

Europäischer Rat macht halbherzigen Schritt bei langfristigem Klimaschutz

EU-Mitgliedsstaaten streben zwar Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas an, vermeiden aber noch konkreten Zeitplan. Germanwatch fordert Klimaneutralität vor 2050 und ein starkes Bekenntnis zum Klimaschutz auf EU-Gipfel im Mai

>> mehr
21.03.2019

Bericht zum #09 Berliner Klimagespräch: Klimaschutz per Gesetz

Das 9. Berliner Klimagespräch zur Frage der gesetzlichen Verankerung des nationalen Klimaschutzes fand am 20. März, dem Tag der Einsetzung eines Klimakabinetts durch die Bundesregierung, statt. Die Aktualität des Themas sorgte für einen vollen Saal im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Berlin-Mitte. Über 120 Bürger*innen, Abgeordnete und Vertreter*innen verschiedenster Verbände nahmen teil.

>> mehr
21.03.2019

Evangelische Umweltfachleute für Tempolimit auf Autobahnen

Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in den Gliedkirchen der EKD (AGU) unterstützt die Petition der Ev. Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für ein Tempolimit auf Autobahnen von 130 km/h. Die AGU bittet die Kirchen, kirchlichen Einrichtungen und Gemeinden, die Petition zu verbreiten. Ziel ist, bis zum 3. April 2019 mindestens 50.000 Unterschriften zu erhalten, um eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu erreichen.

>> mehr

Presse

21.03.2019

Klimakrise stoppen – Verkehrswende jetzt! Bündnis fordert Einhaltung der Klimaziele im Verkehr

Verkehrsminister überrollt in Geländewagen die Erde – so stellt ein großes Klima-Bündnis seine Unzufriedenheit mit der Verkehrspolitik von Minister Andreas Scheuer (CSU) dar. Heute soll die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission ein Maßnahmenpaket für Klimaschutz im Verkehr vorlegen. „Klimakrise stoppen – Verkehrswende jetzt!”, fordern die Demonstrierenden auf einem Banner.

>> mehr
21.03.2019

Zivilgesellschaftliche Organisationen rufen zum Sternmarsch von „Alle Dörfer Bleiben" am 23.3. auf

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Greenpeace, die Klima-Allianz Deutschland und 350.org rufen dazu auf, sich am 23.3. dem Sternmarsch der Initiative „Alle Dörfer Bleiben” anzuschließen und sich schützend vor die Orte am Braunkohletagebau Garzweiler zu stellen.

>> mehr
12.03.2019

Gerichtsurteil Hambacher Wald: Keine weitere Zerstörung für Braunkohle

Im Gerichtsverfahren um den Erhalt des Hambacher Waldes hat das Verwaltungsgericht Köln heute die Klagen des BUND abgewiesen. Der Umweltverband hatte gegen den Hauptbetriebsplan des Tagebaus Hambach für die Jahre 2018-2020 und die Enteignung seines angrenzenden Grundstücks geklagt.

>> mehr

Termine

26.03.2019 · Projekt LeKoKli · Hannover

Fachtagung: Klimaschutz in Schule und Kommune

Wie können kommunaler Klimaschutz und schulische Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich zusammenarbeiten? Zum Abschluss des Projektes „LeKoKli“ stellen wir die Erfahrungen aus Recherchen, Werkstätten sowie Reallaboren und Fortbildungen vor. Wir möchten mit Ihnen diskutieren: Welche Ideen überzeugen und lassen sich übertragen und verstetigen? Wir bieten Vorträge, Diskussionsforen und einen Marktplatz guter Projekte.

>> mehr
26.03.2019 · Berlin

Podiumsdiskussion: Nachhaltige Mobilität und der Beitrag der Kirche

Der Kompensationsfonds christlicher Kirchen "Klima-Kollekte" lädt zu einer Abendveranstaltung ein. Die steigende Bedeutung nachhaltiger Mobilität und der Einfluss der Verkehrsmittelwahl geben Anlass für einen Austausch. Nach einem Bericht über den aktuellen Stand der nachhaltigen Mobilität und einer Podiumsdiskussion, geht es um die Frage, welchen Beitrag die Kirche zur zukünftigen Mobilität leisten kann. Demonstriert wird dies mit einer App.

>> mehr
30.03.2019 · Lausitz

Waldspaziergang am Tagebau Jänschwalde

Für den 30. März lädt die GRÜNE LIGA zu einem geführten Spaziergang durch das Vorfeld des Tagebaues Jänschwalde ein. Der Spaziergang wird um 11:30 Uhr am Bahn-Haltepunkt Jänschwalde-Ost starten und durch das Abbaufeld des Tagebaues Jänschwalde nach Taubendorf führen. Entlang des Weges gibt es Erläuterungen zum Tagebau, aber auch zur Klage der Umweltverbände gegen den Hauptbetriebsplan. Der Waldspaziergang setzt zugleich ein Zeichen des Protestes gegen die Landschaftszerstörung und die Enteignung von Grundstücken für den Tagebau.

>> mehr