Neuigkeiten der Klima-Allianz Deutschland und ihrer Mitglieder

24.07.2024

Wasserstoff-Importstrategie wird zur Gefahr für Klimaschutz und Exportländer

Heute hat das Bundeskabinett den lang erwarteten Entwurf der Wasserstoff-Importstrategie verabschiedet. Diese zeigt auf, wie ein Großteil des deutschen Wasserstoffbedarfs durch Importe, unter anderem aus Ländern des Globalen Südens, gedeckt werden soll. Die Klima-Allianz Deutschland kritisiert, dass die Strategie keine konkreten Nachhaltigkeitskriterien enthält und fordert eine Nachbesserung.

16.07.2024

Verbändeappell zum Haushalt 2025: Bezahlbares Deutschlandticket für alle statt Luxus-Dienstwagen für wenige

Statt weiterhin Verbrenner sowie besonders teure und schwere E-Pkw als Dienstwagen zu fördern, fordert ein breites Bündnis von Verbänden die Bundesregierung auf, den Haushalt 2025 und die Wachstumsinitiative an sozialer Gerechtigkeit und Klimaschutz zu orientieren. Am Mittwoch will sich das Bundeskabinett mit dem Haushalt 2025 und der Wachstumsinitiative befassen, die einen Passus zur verstärkten Förderung von Dienstwagen enthält.

15.07.2024

Bundespräsident Steinmeier unterschreibt entkerntes Klimaschutzgesetz

Mit der Unterschrift des Bundespräsidenten kann das neue Klimaschutzgesetz in Kraft treten – gegen massiven zivilgesellschaftlichen Widerstand und Warnungen von Klimaexpert*innen sowie Jurist*innen. Angesichts der fortschreitenden Klimakrise bedeutet das verheerende Rückschritte. Der WWF warnt vor drohenden Strafzahlungen an die EU und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kündigt an, Klimaschutz vor dem Bundesverfassungsgericht durchzusetzen.

14.07.2024

Startschuss für Generalsanierung der Bahn – VCD fordert weitere Investitionen in die Schiene

Morgen startet die Deutsche Bahn (DB) ihre Generalsanierung auf der Riedbahn zwischen Frankfurt am Main und Mannheim. Bis 2030 will sie ihre sogenannten Hochleistungskorridore fit für die Zukunft machen. Während der Sanierung werden die Strecken bis auf Ausnahmen komplett gesperrt sein. Die DB will sie mit diesen Maßnahmen weniger reparaturanfällig machen. Der ökologische Verkehrsclub VCD fordert wesentlich höhere Investitionen in die Schiene.

11.07.2024

Klima-Allianz Deutschland unterstützt globalen Klimastreik

Die Klima-Allianz Deutschland freut sich gemeinsam mit dem WWF, Together for Future, Campact, German Zero, dem BUND und weiteren Partner*innen den globalen Klimastreik von Fridays for Future am 20. September als Mitglied im Koordinierungskreis der Verbände zu unterstützen.

11.07.2024

Nationale Kreislaufwirtschaftsstrategie: BNW veröffentlicht Stellungnahme

Der Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. begrüßt den Entwurf der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie (NKWS). Nach der Mitwirkung des Verbandes am Runden Tisch zum Thema „Zirkuläre Produktionsprozesse“ positioniert sich der BNW jetzt auch zur Ressortabstimmung.

09.07.2024

Laut Oxfam-Berechnungen: Wert der Klimafinanzierung bis zu 88 Milliarden Dollar weniger als angegeben

Geberländer zeichnen übertrieben rosiges Bild ihrer finanziellen Hilfen für Klimaschutz und Anpassung in einkommensschwachen Ländern. Die im Rahmen der Klimafinanzierung tatsächlich erbrachte Unterstützungsleistung der Industrieländer betrugen im Jahr 2022 mindestens zwei Drittel weniger, als die offiziell berichteten Zahlen der Geberländer vermuten lassen. Das zeigt eine neue Berechnung von unserem Mitglied Oxfam.

05.07.2024

Einigung auf Haushalt ist noch kein zukunftsfähiger Durchbruch

Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch, Mitglied der Klima-Allianz Deutschland, sieht auch nach der Einigung zum Bundeshaushalt 2025 weiter Handlungsbedarf, um Deutschlands öffentliche Finanzen für die Herausforderungen der Zukunft aufzustellen.

 

03.07.2024

Klima-Allianz Deutschland tritt dem Bündnis „Zusammen für Demokratie“ bei

Die Klima-Allianz Deutschland freut sich, ihre aktive Mitgliedschaft im Bündnis „Zusammen für Demokratie“ bekanntzugeben. In dem Bündnis setzen sich rund fünfzig Organisationen für Demokratie und Menschenrechte ein und unterstützen lokale Initiativen.

01.07.2024

Kurzstudie Bundesverkehrswegeplan: FDP-Minister verschleudern Steuergeld für unwirtschaftliche Straßenprojekte

Mit dem aktuellen Bundesverkehrswegeplan 2030 verschleudert die Bundesregierung Steuergeld für unwirtschaftliche Projekte des Straßenneu- und -ausbaus auf Basis veralteter Annahmen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft im Auftrag von Klima-Allianz Deutschland, ACE Auto Club Europa, Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Angesichts der angespannten Haushaltslage fordern die Verbände,…

30.06.2024

Breites Bündnis warnt Bundesregierung: Kürzungen stoppen!

Sechzehn führende zivilgesellschaftliche Verbände warnen in einem offenen Brief vor den angekündigten Kürzungen im Bundeshaushalt 2025. Sie fordern eine Kurskorrektur in der Finanz- und Haushaltspolitik, die die aktuellen nationalen und internationalen Herausforderungen anerkennt, den sozialen Zusammenhalt stärkt und mutig in die Zukunft investiert. Zu den Unterzeichnern gehören der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Klima-Allianz Deutschland, der Deutsche Naturschutzring, der Deutsche Kulturrat,…

30.06.2024

Klimaanpassungsgesetz: Finanzierung ungeklärt

Am morgigen 1. Juli tritt das bundesweite Klimaanpassungsgesetz in Kraft. Die Klima-Allianz Deutschland begrüßt das Gesetz, warnt jedoch vor einer dramatischen Finanzierungslücke: Die meisten Kommunen brauchen Hilfe von Bund und Ländern, um die nötigen Anpassungsaufgaben erfüllen zu können. Deswegen fordert das Bündnis eine Gemeinschaftsaufgabe Klimaschutz und Klimaanpassung im Grundgesetz.

27.06.2024

IG BAU fordert ganzjähriges Klima-Kurzarbeitergeld

Das Klima-Kurzarbeitergeld soll als Pendant zum bewährten Saison-Kurzarbeitergeld in den Wintermonaten Arbeiter*innen, die draußen arbeiten müssen, in der Sommerhitze entlasten können.

27.06.2024

Flugverkehr als dreifaches Risiko für Gesundheit: Luftverschmutzung, Lärm und Klimafolgen

Neue Studie des europäischen Dachverbands Transport & Environment zeigt erstmals umfassend, wie stark die Emissionslast des Flugverkehrs die Gesundheit belastet – insbesondere von bis zu acht Millionen Menschen in der Umgebung großer Flughäfen allein in Deutschland.

26.06.2024

Klimaklage BUND und SFV: Klimaschutz ist Menschenrecht

Fünf deutsche Umweltverbände erheben gemeinsam mit Kläger*innen aus allen Teilen der Gesellschaft insgesamt drei neue Verfassungsbeschwerden gegen die unzureichende Klimapolitik der Bundesregierung sowie insbesondere die Entkernung des Klimaschutzgesetzes (KSG). Der SFV und der BUND verklagen nach 2018 erneut gemeinsam die Bundesregierung da "Klimaschutz Menschenrecht ist".

20.06.2024

ÖPNV braucht Zukunft: Mehr Preisstabilität und Bundesmittel für den Nach- und Regionalverkehr

Das Bündnis „ÖPNV braucht Zukunft“ unterstützt die Forderungen des VCD und der AWO. Ein stabiler ÖPNV braucht zum einen die Preisstabilität des Deutschlandtickets und zum anderen auch gute Arbeitsbedingungen und eine sichere Finanzierung durch den Ausbau- und Modernisierungspakt von Bund, Ländern und Kommunen.

20.06.2024

Praktikum nationale Klimapolitik

Die Geschäftsstelle der Klima-Allianz Deutschland bietet zum 02.09.2024 einen Praktikumsplatz mit dem Schwerpunkt nationale Klimapolitik an. Du interessierst dich für Klimaschutz und Energiepolitik, hast idealerweise bereits Erfahrungen in diesem Bereich oder studierst ein dafür relevantes Fach?

Du suchst ein dynamisches und flexibles Umfeld mit kollegialem Arbeiten, hoher Motivation sowie einer guten Stimmung und Zusammenarbeit? Dann bist Du bei uns genau richtig - bewirb Dich jetzt!

19.06.2024

Tausend Menschen im Leistungsbezug erhalten Klimageld von ökosozialem Bündnis

Der Verein Sanktionsfrei hat zwischen März und Juni an 1.000 Personen in Bürgergeld, Grundsicherung und Wohngeld einmalig 139 Euro Klimageld ausgezahlt. Eine Umfrage unter den Empfänger*innen zeigt einen klaren Bedarf nach finanziellem Ausgleich. Die Aktion wurde von einem breiten ökosozialen Bündnis getragen, zu dem auch die Klima-Allianz Deutschland und einige ihrer Mitglieder gehören.

18.06.2024

eXit Hate Speech: 47 Organisationen stellen Aktivitäten auf X ein

Rote Karte gegen Hass und Hetze: 47 Organisationen aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Landwirtschaft, Menschenrechte und Soziales, darunter viele Mitglieder der Klima-Allianz Deutschland, verkünden gemeinschaftlich das Einstellen ihrer Aktivitäten auf X. Damit setzt das Bündnis „eXit” am von den Vereinten Nationen ausgerufenen Internationalen Tag für die Bekämpfung von Hetze ein Zeichen für eine demokratische und respektvolle Debattenkultur.

17.06.2024

Über 120.000 Menschen haben den EU-Klimawahlcheck gemacht

Mehr als 120.000 Menschen haben den Klimawahlcheck zur EU-Wahl genutzt, um sich über Klima- und Naturschutzpositionen der Parteien zu informieren. Die Klima-Allianz Deutschland, der NABU, Protect the Planet und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring hatten dafür die Wahlprogramme von SPD, CDU/CSU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, Die Linke und AfD analysiert und hinsichtlich ihrer klimapolitischen Maßnahmen und Ziele bewertet.

17.06.2024

Verbände und NGOs ziehen ernüchterndes Fazit: Zu kleine Fortschritte bei den Bonner Klimaverhandlungen

Trotz intensiver Diskussionen konnten bei den UN-Klimaverhandlungen in Bonn nur geringe Fortschritte verzeichnet werden. Insbesondere bei der Klimafinanzierung für Länder des globalen Südens. Positiv wird jedoch die Einigung zum Globalen Ziel für Klimaanpassung gewertet.

14.06.2024

Breites Bündnis aus Verbänden, Unternehmen und Gewerkschaften fordert „European Green and Social Deal“

Anlässlich der Beratung der EU-Staats- und Regierungschef*innen zur Strategischen Agenda der Europäischen Union am 17. Juni fordert ein breites Bündnis einen „European Green and Social Deal” für die nächste EU-Legislatur. 35 Umwelt-, Sozial-, Verbraucher- und Wirtschaftsverbände sowie Unternehmen und Gewerkschaften haben den Appell unterzeichnet, darunter auch die Klima-Allianz Deutschland und einige ihrer Mitglieder.

13.06.2024

VCD begrüßt Einigung zwischen Bund und Ländern zur Novelle des Bundesschienenwegeausbaugesetzes

Durch die Einigung zwischen Bund und Ländern zur Novelle des BSWAG kann sich der Bund künftig an der Sanierung der Bahn beteiligen. Die Kosten des Schienenersatzverkehrs im Rahmen der Generalsanierung teilen sich Bund und Länder auf. Doch damit ist der Reformbedarf der Schiene noch nicht abgedeckt.

12.06.2024

Rechtsgutachten von Klimaverbänden bestätigt: Kommunale Wärmeplanung mit Wasserstoff ist derzeit nicht verantwortbar

Im Auftrag des Umweltinstituts München, zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe, dem WWF, GermanZero und dem Klima-Bündnis hat die Umweltrechts-Kanzlei Günther in einem neuen Rechtsgutachten bestätigt, dass Netzbetreiber die Umstellung von Gasnetzen auf Wasserstoff nicht verlässlich zusichern können.

12.06.2024

Kaum Greifbares für den Klimaschutz beim G7-Gipfel

Umwelt- und Sozialverbände kritisieren, dass das G7-Treffen wenige neue Anstöße für den Klimaschutz gibt und alte Versprechen wiederholt werden. Es wird gefordert, dass sich die Regierungsvertreter*innen klar zum weltweiten Ausstieg aus fossilen Energieträgern bekennen und konkrete Enddaten für die Nutzung von Kohle, Öl und Gas setzen. Zudem sollen die neuen NDCs (Klimapläne) eine Vorbildfunktion für andere Staaten sein.

11.06.2024

Klimawandel verschärft Kinderarbeit im Kakaoanbau

Das entwicklungspolitische INKOTA-Netzwerk kritisiert die führenden Schokoladenunternehmen für ihre Untätigkeit beim Kampf gegen Kinderarbeit. Durch die Klimakrise verschärft sich die Einkommenslage der Bäuer*innen, was zu Armut und wiederum zur Kinderarbeit führt.

10.06.2024

Ergebnisse der Europawahl 2024: Starke Mitte gegen Populismus und Rechtsextremismus

Bei der Europawahl 2024 haben demokratische Parteien eine klare Mehrheit der Stimmen erzielt, gleichzeitig haben antidemokratische Parteien Sitze hinzugewonnen. Einige Mitglieder der Klima-Allianz Deutschland kommentieren das Ergebnis mit Blick auf seine Bedeutung für Klimaschutz und Demokratie.

05.06.2024

Hochwasser: Extremwettereignisse sind Symptom der Klimakrise

Die dramatischen Hochwasserereignisse sind aus Sicht des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ein erneuter Weckruf in Zeiten der Klimakrise. Extremer Niederschlag, wie jener, der die Fluten in Bayern und Baden-Württemberg auslöste, wird durch die Klimakrise wahrscheinlicher und stärker.

03.06.2024

Wie uns die Meere beim Klimaschutz helfen: EJF setzt Fokus zum Internationalen Tag der Umwelt

Welche Rolle spielt der Ozean für uns und einen gesunden bewohnbaren Planeten? Kurz gesagt: eine gewaltige. Denn intakte Meeres- und Küstenökosysteme sind für unser Wohlergehen entscheidend – auch dann, wenn wir weit weg vom Meer wohnen.

03.06.2024

Deutsche Umwelthilfe fordert auf zur Rettung des Verbrenner-Aus!

Die CDU/CSU attackiere die Verkehrswende und wirksame Klimaschutzmaßnahmen, so die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Daher setzt sie weiterhin ein starkes Zeichen gegen diese Versuche – und für Klimaschutz im Verkehr. Die DUH fordert zur Rettung des Verbrenner-Aus mit einer Unterschriftensammlung auf.